Abo
  • Services:

Intel legt neuen Beteiligungsfonds für China auf

500 Millionen US-Dollar Risikokapital für chinesische Unternehmen

Intel Capital, die Beteiligungsgesellschaft des Hardwareherstellers Intel, hat einen neuen Fonds für das Engagement in chinesische High-Tech-Unternehmen aufgelegt. Der "Intel Capital China Technology Fund II" hat ein Volumen von 500 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel Capital will das Geld in Breitband-Funktechnik, Medien, Telekommunikation sowie in umweltfreundliche Technologien investieren. Der Beteiligungsfonds ist bereits der zweite für den chinesischen Markt. 2005 hatte Intel Capital 200 Milliarden US-Dollar bereitgestellt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Messe Berlin GmbH, Berlin

Zwei Unternehmen, die eine Finanzspritze von Intel bekommen, stehen bereits fest: Holdfast und Newauto Video. Holdfast hat eine Plattform für Netzwerkspiele entwickelt. Newauto produziert und vertreibt Ausrüstung und Technologien für Fernsehstationen, wie etwa zur Übertragung von Sportereignissen. Newautos Produkte werden auch bei den Olympischen Spielen im Sommer 2008 eingesetzt.

China Technology Fund II sei "die ideale Art und Weise, den 10. Jahrestag von Intel Capitals Aktivitäten in Chinas dynamischer Wirtschaft zu begehen", sagte Arvind Sodhani, Chef von Intel Capital. Intel Capital hat nach eigenen Angaben seit 1998 in mehr als 70 Unternehmen in China und Hongkong investiert.

Intel ist allerdings schon länger in China tätig: Seine erste Niederlassung im Reich der Mitte weihte der Chiphersteller bereits 1985 ein. Derzeit entsteht in Dalian in der nordöstlichen Provinz Liaoning eine Halbleiterfabrik, die Fab 68. Kürzlich hielt Intel zum zweiten Mal seine Entwicklerkonferenz in China ab.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 12,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Trios 09. Apr 2008

prinzipiell macht das nicht den geringsten Unterschied. Wertlos ist die Summe auf jeden...

dgf 09. Apr 2008

erst wird kräftig in china investiert und später wundert man sich /regt sich auf, dass so...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /