Abo
  • Services:

Phantom sichert virtuelle Umgebungen

IBM präsentiert Forschungsinitiative

Unter dem Codenamen "Phantom" hat IBM eine neue Forschungsinitiative vorgestellt, die sich um die Sicherheit virtueller Umgebungen kümmert. Dafür wird die Technik in eine gesicherte Partition gepackt, von der aus der Hypervisor geschützt wird.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Traditionelle Sicherheitstechniken seien nur für den Schutz physischer Systeme ausgelegt und ließen sich somit nicht für virtuelle Umgebungen verwenden, so IBM. Das Phantom soll hier Abhilfe schaffen. Die neue Forschungsinitiative arbeitet an einer Technik, die in einer isolierten Partition untergebracht wird und mit dem Hypervisor zusammenarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

So wird mit Phantom auch der Hypervisor vom restlichen System abgeschirmt, um Übergriffe auf ihn zu vermeiden. Würde Schadsoftware die Kontrolle über den Hypervisor selbst erlangen, ließen sich auch ohne Probleme alle virtuellen Maschinen kompromittieren. Ferner überwacht Phantom alle Hardwarezugriffe, womit sich laut IBM bekannte und unbekannte Attacken auf die virtuellen Umgebungen erkennen und verhindern lassen sollen.

Wann die gemeinsame Arbeit von IBM X-Force und IBM Research zum Abschluss kommt und ob und unter welchem Namen Phantom dann allgemein verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 449€

Der Kaiser 08. Apr 2008

Ist schon ein geiler Titel!

So ein 08. Apr 2008

.....und ich dachte schon, Intel wär ins Konsolengeschäft eingestiegen. °_^


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
    3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

      •  /