Toshiba: Quad-Core mit 4 Cell-Kernen für HD-Encoding

Referenz-Design wird als PCIe-Karte ausgeliefert

Ab sofort können Entwickler die ersten Muster der "SpursEngine" von Toshiba beziehen. Es handelt sich um einen abgespeckten Cell-Prozessor mit 4 Kernen auf einem Die, der für Geräte der Unterhaltungselektronik gedacht ist. Die Lösung soll nur zwischen 10 und 20 Watt elektrischer Leistung aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen "BXK005000" bietet Toshiba jetzt eine PCIe-x1-Steckkarte an, auf welcher die SpursEngine zusammen mit 128 MByte XDR-Speicher sitzt. Die beiden Speicherbausteine sollen eine Bandbreite von 12,8 GByte pro Sekunde erreichen. Die Karte dient als Entwicklungssystem für Unterhaltungselektronik, die mit Full-HD-Videos umgehen kann - neben Set-Top-Boxen könnten das etwa auch Blu-ray-Player sein. Ob und ab wann Toshiba Letztere nach dem Ende der HD-DVD selbst anbietet, bleibt abzuwarten.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

SE1000, darunter Referenzkarte
SE1000, darunter Referenzkarte
Der Prozessor selbst heißt "SE1000" und ist die erste Ausgabe der im Herbst 2007 angekündigten "SpursEngine" von Toshiba. Er besteht aus 4 "Synergistic Processing Elements" (SPE), wie Sony und IBM die Mehrzweckkerne des Cell-Prozessors genannt haben. Die "Cell Broadband Engine" (Cell B.E.) ist dabei eine leicht abgespeckte Variante des Cell-Prozessors in Sonys PlayStation 3.

Um die Leistungsaufnahme des SE1000 in einen für Unterhaltungselektronik akzeptablen Rahmen zu bringen, hat Toshiba nur 1,5 GHz für den Takt des Quad-Cores gewählt. Bei der PS3 mit ihren etwas anders gestalteten Cells sind es 3,2 GHz - dafür braucht die Konsole für das Blu-ray-Dekodieren aber auch um 200 Watt. Der SE1000 soll HD-Videos sowohl in MPEG-2 als auch H.264 bei 1.920 x 1.080 Pixeln mit 10 bis 20 Watt Leistungsaufnahme dekodieren können - der dafür nötige Codec ist in einer eigenen Hardware ausgeführt. Das Encoding von HD-Videos in denselben Formaten beherrscht der Chip ebenfalls.

Für einen möglichen Blu-ray-Player sind aber noch die Leistungsaufnahmen von Laufwerk, I/O-Chips und Verlustleistungen des Netzteils einzukalkulieren. Der SE1000 erreicht laut Toshiba eine Rechenleistung von theoretischen 48 GFlops, allerdings gibt das Unternehmen nicht an, ob das auch bei doppelter Genauigkeit gegeben ist. Die beherrscht der kleine Cell ebenso wie einfache Genauigkeit.

Neben der Hardware bietet Toshiba für die Plattform auch Entwicklungswerkzeuge wie Compiler, Debugger und Beispielanwendungen an. Als Softwarepartner konnte man unter anderem schon Corel und CyberLink gewinnen - Letztere sind vor allem durch ihre Player-Software für DVDs und HD-Videos bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 10. Apr 2008

Was kann so eine SPE in der Sekunde crunchen? Ist so ein 1x-Link da nicht ruckzuck dicht?

Raffnix 09. Apr 2008

Nunja interessant für Multiplayer ist das schon ^^ Ich wünsch mir schon länger einen...

DrAgOnTuX 09. Apr 2008

und jetzt decodest du wieder alles was du ein leben lang encodet hast?

faulibar 08. Apr 2008

dann wären es vier komplette cell mit jeweils mehreren (zB 8) SPE, so könnte golem auch...

faulibar 08. Apr 2008

Also 5 Kerne, Golem! Der Titel der News klang nach 4*Cell = 4 PPE + 4*8 SPE, was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. TV und Gaming: Auo will 85 Zoll großen 4K-Fernseher mit 240 Hz bauen
    TV und Gaming
    Auo will 85 Zoll großen 4K-Fernseher mit 240 Hz bauen

    Erst einmal als Konzept spricht Au Optronics über einen großen Fernseher, der 4K bei 240 Hz anzeigt. HDMI 2.1 ist dafür nur nicht ausgelegt.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MediaMarkt-Prospekt (u. a. Asus TUF Gaming F17 17" RTX 3050 1.099€) • Sasmung 970 Evo Plus 1TB PCIe-SSD 99€ • Alternate-Deals (u. a. Enermax ARGB-CPU-Kühler 36,99€) • GP History & War Sale (u. a. Age of Empires Definitive Edition 17,99€ + Wargame Airland Battle als Geschenk) [Werbung]
    •  /