Vista SP1: Microsoft beseitigt Fehler im Vorab-Patch

KB937287 soll jetzt nicht mehr zu einer Neustart-Endlosschleife führen

Für einige Vista-Anwender, die auf das Service Pack 1 für Microsofts aktuelles Betriebssystem warteten, wurden bereits die Vorbereitungen eine wahre Odyssee. Der Patch KB937287 führte auf einigen Systemen im Februar 2008 zu einer Endlosschleife, so dass sich Vista nicht mehr hochfahren ließ. Nun will Microsoft den Vorab-Patch in einer korrigierten Version nochmals verteilen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte kurz nach der Veröffentlichung einen der notwendigen Vorab-Patches für Vistas Service Pack 1 kurzerhand zurückgezogen, da das Update des Servicing Stacks zu einer Neustart-Endlosschleife führen konnte.

Stellenmarkt
  1. IT-Einkäufer (m/w/d)
    Swiss Steel Edelstahl GmbH, Düsseldorf
  2. Senior IT Specialist Global Infrastructure Operations (m/f/d)
    GAZPROM Germania GmbH, Berlin
Detailsuche

In Microsofts Update-Blog gibt die Firma aus Redmond nun bekannt, dass es einen neuen Versuch geben wird - diesmal mit dem korrigierten Vorab-Patch KB937287.

In den letzten Wochen hat Microsoft eigenen Angaben zufolge viel über die Problematik lernen können. Für die Endlosschleife, die Windows Vista nicht mehr starten ließ, war spezieller Code im Servicing Stack Update verantwortlich, der eigentlich erkennen soll, ob für die Installation eines Patches noch ein Neustart notwendig ist.

Sieht das Update noch einen anstehenden Neustart, wird dieser erst ausgeführt, bevor die Installation weiterer Patches oder die Fortsetzung einer Installation durchgeführt werden kann. Laut Microsoft gab es einige seltene Fälle, in denen das Update mitten in der Update-Prozedur einen anstehenden Neustart erkennt und diesen durchführt. Kam dieser Fall vor, trat das System in eine Endlosschleife von Neustarts ein.

Das neue Servicing Stack Update soll nun um zusätzlichen Code ergänzt worden sein, der derartige Fälle nicht mehr auftreten lässt. Außerdem überprüft das Servicing Stack Update (SSU) als Vorab-Patch für Vistas Service Pack 1 nun auch, ob der Vorab-Patch für das SSU (KB949939) bereits installiert wurde. Ohne den SSU-Vorab-Patch KB949939 lässt sich das Servicing Stack Update nicht installieren.

Wer bisher keine Probleme mit dem Servicing Stack Update hatte, braucht sich keine Sorgen um die neue Version zu machen. Es ist nicht nötig, den alten Patch zu deinstallieren, um die neue Version neu aufzuspielen.

Der Vorab-Patch KB937287 wird voraussichtlich mit dem am heutigen Abend anstehenden Patch-Day mit über die Windows-Update-Funktion ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


It's Me 09. Apr 2008

Das kann ich nur bestätigen. Hab das hier auf ner privaten Kiste (shame on me ;D) und...

It's Me 09. Apr 2008

BTFH? (Bastard Troll from Hell) Kleiner Scherz ;D Schönen tag noch ;)

It's Me 09. Apr 2008

Steve Jobs ist ja auch Gott und um Gott dreht sich ja alles in unserer Welt jedenfalls...

kaslöhfjkahiuz89 08. Apr 2008

Müll!

gehtdichnichtsan 08. Apr 2008

Ich kann mir selber eine Endlosschlaufe machen und auch wieder selber wegmachen, für das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /