• IT-Karriere:
  • Services:

HP stellt Online-Backup mit unbegrenztem Volumen vor

Upline richtet sich an Privatpersonen und Kleinunternehmer

Mit Upline hat HP in den USA ein neues Online-Backup-Angebot vorgestellt, das vor allem Privatpersonen und Kleinunternehmern eine kostengünstige Möglichkeit zur Datensicherung und zum sicheren File-Sharing und den Onlinedatenzugriff bieten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst wird als Abonnement verkauft und soll vor allem dafür sorgen, dass im Falle von Vandalismus, Diebstahl oder Elementarschäden die dadurch gefährdeten lokalen Backups durch Fernbackups gestützt werden. Per E-Mail kann man zudem Zugriff auf einzelne Dateien temporär Dritten zugänglich machen, die diese dann von den HP-Servern herunterladen können. So sparen sich Anwender ohne eigenen FTP-Server den Versand großer Dateien via E-Mail oder öffentlicher Sharing-Dienste.

Stellenmarkt
  1. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont

Der neue HP-Service hat seine Wurzeln in der Übernahme von Opelin, einer ehemals kleinen Firma aus Kalifornien, die sich HP einverleibte. Die Daten werden nach HPs Angaben sicher und verschlüsselt aufbewahrt. Details dazu wurden nicht genannt.

Das Abo für Privatpersonen mit bis zu drei Rechnern kostet pro Jahr rund 60,- US-Dollar und beinhaltet nur ein Log-in und das Passwort. Ebenfalls an Privatpersonen richtet sich das Familienpaket mit drei verschiedenen Log-ins, es kostet 150,- US-Dollar pro Jahr. Die Geschäftskundenvariante mit bis zu 100 PCs und einem Administrationsinterface kostet 300,- US-Dollar im Jahr. Alle Angebote beinhalten ein unbegrenztes Speichervolumen.

Zum Ausprobieren bietet HP Upline jedem 1 GByte Speichervolumen für ein Jahr kostenlos an. Upline erfordert die Installation eines kleinen Programms, das ab Windows 2000 läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 13,49€
  3. (-5%) 9,49€

flatcontent 11. Apr 2008

Leider findet sich unter FAQ der Hinweis: "Upline does not back up Outlook .pst files...

Rumpelstilzchen 10. Apr 2008

Das ist einerseits brav von dir. Andererseits lachst du vermutlich auch nur, wenn...

syslogd 08. Apr 2008

Klingt interessant. Wie hast du die Automatisierung realisiert? Welche Online-Backup...

Chatlog 08. Apr 2008

Schande meine Rechtschreibung :-)

Mene 08. Apr 2008

Der Trick ist, das keiner auf dauer seine Backupplatte aus dem haus räumt... mein...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

    •  /