Abo
  • Services:

Linux für SanDisk-MP3-Player

Portierung von Podzilla

Das iPod-Linux Podzilla ist nun auch für den MP3-Player Sansa E200 verfügbar. Damit sind auch die meisten Funktionen der iPod-Variante auf dem SanDisk-Player verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sansalinux ist eine Portierung der als Podzilla bezeichneten Software des iPodLinux-Projektes. Als Grundlage dient dabei ein 2.4er-uClinux-Kernel. Das System liegt auf dem Player in einem Ext2-Loop-Dateisystem, das direkt auf dem FAT-Dateisystem des Players liegt. Da die Software portiert wurde, werden größtenteils die iPodLinux-Anwendungen genutzt. Podzilla-Plug-ins laufen auch auf dem Sansa-Player, so lange sie keine iPod-spezifischen Funktionen ansprechen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Unterstützt wird dabei nur die erste Variante der Sansa-E200-Player. Die Version 0.1 der alternativen Firmware steht auf der Projektseite zum Download bereit, wobei ein Installer für Windows, Linux und MacOS X die Firmware automatisch aufspielen kann. Was bereits funktioniert, kann der Statusseite entnommen werden.

Neben Linux läuft auch die Open-Source-Firmware Rockbox bereits seit einiger Zeit auf dem E200. SanDisk hatte das Projekt sogar unterstützt, damit die Firmware portiert wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

sdfsdf 16. Apr 2008

<°(((><< hauptsache mal gegen linux geblökt...

genauso 08. Apr 2008

Da bin ich ganz deiner Meinung! Wenn alle endlich begreifen würden, dass das einzige was...

tgraffweg 08. Apr 2008

Das hat einen ganz profanen Grund: Es gab eine Hardwareänderung bei den Geräten. Diese...

kendon 08. Apr 2008

zur not hätte auch das lesen des artikels die frage beantwortet... "Unterstützt wird...

RockBox 07. Apr 2008

Kann ich nur jeden empfehlen, der einen kompatiblen Player hat. Die Firmware ist...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /