Abo
  • IT-Karriere:

Linux für SanDisk-MP3-Player

Portierung von Podzilla

Das iPod-Linux Podzilla ist nun auch für den MP3-Player Sansa E200 verfügbar. Damit sind auch die meisten Funktionen der iPod-Variante auf dem SanDisk-Player verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sansalinux ist eine Portierung der als Podzilla bezeichneten Software des iPodLinux-Projektes. Als Grundlage dient dabei ein 2.4er-uClinux-Kernel. Das System liegt auf dem Player in einem Ext2-Loop-Dateisystem, das direkt auf dem FAT-Dateisystem des Players liegt. Da die Software portiert wurde, werden größtenteils die iPodLinux-Anwendungen genutzt. Podzilla-Plug-ins laufen auch auf dem Sansa-Player, so lange sie keine iPod-spezifischen Funktionen ansprechen.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Unterstützt wird dabei nur die erste Variante der Sansa-E200-Player. Die Version 0.1 der alternativen Firmware steht auf der Projektseite zum Download bereit, wobei ein Installer für Windows, Linux und MacOS X die Firmware automatisch aufspielen kann. Was bereits funktioniert, kann der Statusseite entnommen werden.

Neben Linux läuft auch die Open-Source-Firmware Rockbox bereits seit einiger Zeit auf dem E200. SanDisk hatte das Projekt sogar unterstützt, damit die Firmware portiert wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570

sdfsdf 16. Apr 2008

<°(((><< hauptsache mal gegen linux geblökt...

genauso 08. Apr 2008

Da bin ich ganz deiner Meinung! Wenn alle endlich begreifen würden, dass das einzige was...

tgraffweg 08. Apr 2008

Das hat einen ganz profanen Grund: Es gab eine Hardwareänderung bei den Geräten. Diese...

kendon 08. Apr 2008

zur not hätte auch das lesen des artikels die frage beantwortet... "Unterstützt wird...

RockBox 07. Apr 2008

Kann ich nur jeden empfehlen, der einen kompatiblen Player hat. Die Firmware ist...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /