Linux-Kernel 2.6.25 erweitert Scheduler

Während ACPI nun die Wärmeregelung durch die Kontrolle verschiedener Geräte, wie der Lüfter, beherrschen soll, unterstützt nun auch der Grafiktreiber i915 Resume und Suspend. Damit soll der Treiber die Energiesparmodi auch korrekt umsetzen, wenn kein X-Server läuft. Ferner können durch den Radeon-Treiber nun Karten mit r500- und rs690-Chips den Direct Rendering Manager (DRM) verwenden, um zumindest 2D-Beschleunigung zu erhalten. Die Entwicklung steht hier noch am Anfang, in Zukunft sind weitere Fortschritte zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Marketing und Sales
    Verlag Heinz Heise GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Softwareentwickler PHP/Web (m/w/d)
    W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
Detailsuche

Wie üblich sind einige neue Treiber in den Kernel eingeflossen. Etwa für ENC28J60- und RDC-R6040-Netzwerkkarten und für Marvell-6440-SAS/SATA-Chips. Darüber hinaus sind wieder einige neue Audiotreiber hinzugekommen, unter anderem für Asus VX1, RV610/RV630-HDMI-Audio und Dell-OEM-Laptops mit ALC268.

Freuen dürfte einige Anwender die Aufnahme des WLAN-Treibers Ath5k. Er ist der Nachfolger des bekannten Madwifi-Treibers für Atheros-Chips, der jedoch selbst durch seine Abhängigkeit von einem proprietären Modul nie in den Kernel gelangen konnte. Ath5k hingegen nutzt OpenHAL und ist GPL-lizenziert. Zudem ist der Treiber für rtl8180- und rtl8185-WLAN-Karten enthalten.

Spannend war es auch während der Kernel-Entwicklung. Die Programmierer integrierten nämlich einen Patch, der nur noch GPL-lizenzierter Software den Zugriff auf das USB-System im Kernel gibt. Das führte beispielsweise dazu, dass sich der Ndiswrapper, mit dem sich Windows-Netzwerktreiber laden lassen, nicht mehr nutzen ließ. Das funktioniert derzeit wieder, da die Entwickler doch noch eine Änderung am Kernel durchführten. Der Ndiswrapper selbst ist nämlich GPL-kompatibel, ruft dann aber die Windows-Treiber auf, die natürlich nicht der GPL unterliegen. Nach Ansicht der Kernel-Programmierer liegt so jedoch kein Lizenzverstoß vor. Über den Entwickler-Kernel stolperten allerdings auch Nvidias Grafiktreiber, da die Schnittstelle init_mm zeitweise nicht mehr exportiert wurde. Das wirft zunehmend die Frage auf, wie es für Closed-Source-Treiber weitergeht.

Das USB-System ist für solche Treiber nun schon tabu, in der nächsten Version könnte es auch endgültig die proprietären Grafiktreiber treffen. Greg Kroah-Hartman macht sich dafür jedenfalls weiterhin stark. Die Vorgehensweise beim Ndiswrapper könnte den Herstellern aber weiter freie Hand gewähren - indem sie einen Lader unter der GPL veröffentlichen würden, der schließlich den eigentlichen Treiber aufruft, der weiter nur binär vorliegt.

Der Linux-Kernel 2.6.25 steht wie gewohnt als komplettes Archiv und als Patch zum Download bereit. Auch auf diversen Mirror-Servern liegen die Dateien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux-Kernel 2.6.25 erweitert Scheduler
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


cos3 18. Apr 2008

stimmt.. sry.. bin davon ausgegangen, dass nur suse diese art menü hat..

ufw1965 18. Apr 2008

Singsang 18. Apr 2008

Hier ist das Linux Lied, bitte alle mitsingen: http://de.youtube.com/watch?v=6B8SSKgkALc

kryptonit 17. Apr 2008

also ich glaube das den älteren "Semestern" eher gelegen kommt wenn es nicht so schnell...

ja 17. Apr 2008

Vielleicht funktioniert ja jetzt endlich mein XBox 360 Pad wieder, das seit Version 2.6...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /