Lightning: Verbesserte Kalender-Applikation für Thunderbird

Auch eigenständiger Kalender Sunbird in neuer Version erschienen

Das Mozilla-Team hat neue Versionen der beiden Kalenderapplikationen Sunbird und Lightning veröffentlicht. Die meisten Verbesserungen bringt die Thunderbird-Erweiterung Lightning, die vor allem eine bessere Einbindung in den E-Mail-Client liefert. Aber auch der eigenständige Kalender Sunbird hat einige Verbesserungen erfahren.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem so genannten Task-Modus werden Aufgaben in Lightning nun mit allen zugehörigen Parametern angezeigt, wobei sich alle Einträge nach verschiedenen Kriterien filtern lassen. Als weitere Neuerung listet eine neue Event-Liste alle Termine auf, seien es zukünftige, aktuelle oder zurückliegende Ereignisse. Diese Event-Liste wird über den Such-Knopf in der Calendar-Toolbar von Thunderbird aufgerufen.

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/d) Security
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg
  2. IT Consultant Data Supported Retailing (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

E-Mails, Termine und Aufgaben lassen sich beliebig konvertieren, so dass etwa eine E-Mail zum Kalendereintrag wird oder aber z.B. eine Aufgabe als E-Mail verschickt werden kann. Die Menüstruktur von Lightning wurde überarbeitet, so dass der Nutzer fortan nur noch die Befehle zu Gesicht bekommt, die er tatsächlich braucht. Die aktuelle Lightning-Version verträgt sich nun nur noch mit Thunderbird ab der Version 2.x, die Versionen 1.5.x von Thunderbird werden nicht mehr von Lightning unterstützt.

Weitere Änderungen finden sich in beiden Kalenderapplikationen: So sind Termine mit einem aktivierten Alarm über ein spezielles Klingel-Icon nun leichter zu erkennen und der Alarm-Dialog wurde vollständig neu gestaltet. Zudem kann für jeden Kalender separat eingestellt werden, ob man auf Alarme hingewiesen werden möchte. Beide Kalender berücksichtigen die Zeitzoneneinstellungen in .ics-Dateien und die Zeitzonenschätzung wurde nach Entwicklerangaben deutlich verbessert.

Sowohl Lightning als auch Sunbird unterstützen nun die Anzeige von Remote-Kalendern im Offlinebetrieb. Allerdings trägt diese Funktion noch den Status "experimentell" und sollte daher nur zu Testzwecken ausprobiert werden. Interessierte können diese neue Funktion also bereits testen, sollten sich aber auf Programmfehler gefasst machen.

Sunbird 0.8 und Lightning 0.8 sind ab sofort für Windows, MacOS X und Linux als Download verfügbar. Die Version 1.0 von Sunbird und Lightning ist für Ende 2008 geplant. Seit der Version 0.7 sind immerhin mehr als fünf Monate vergangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 17. Apr 2015

Der Thread ist älter, trotzdem noch aktuell. Danke!

Gerhard Schimpl 11. Jul 2008

hallo, möchte meinen pda(mda) auch mit thunderbird und den dazugehörigen komponenten...

schubischubs_ 08. Apr 2008

Wie wäre es mit Kalender exportieren? Nur so als Tipp. Datei -> Kalender exportieren...

Groupi 08. Apr 2008

Also wenn Du nur eine Einzelplatzlösung suchst, würden sich alle Nokia Smartphones...

Groupi 08. Apr 2008

Netscape hatte vor Jahren ja auch schon mal einen Mailserver, und in die Richtung scheint...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /