Abo
  • IT-Karriere:

Internet-Flatrate: Base-Kunden wird gekündigt

Base-Kunden verstoßen angeblich gegen die AGB

Offenbar seit Ende März 2008 erhalten verschiedene Base-Kunden von E-Plus überraschend Post. In dem Schreiben wird ihnen die gebuchte Internet-Flatrate gekündigt, weil die Nutzer angeblich gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verstoßen haben. Nach den Aussagen der betroffenen Kunden wurde die Internet-Flatrate für ihren Bestimmungszweck verwendet: für die mobile Internetnutzung.

Artikel veröffentlicht am ,

Base-Homepage
Base-Homepage
Zahlreiche Base-Kunden berichten im Internetforum von onlinekosten.de, dass ihnen in den letzten Wochen ein Schreiben von E-Plus ins Haus flatterte, in dem ihnen die gebuchte Internet-Flatrate gekündigt wurde. Ein solches Kündigungsschreiben liegt der Redaktion von Golem.de vor.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

In dem Schriftstück heißt es zur Begründung der Kündigung, dass die Internet-Flatrate vorwiegend "zum Aufbau und Halten von Dauerverbindungen über mehrere Tage und zu permanenten Datenübertragungen verwendet" wurde. Es stellt sich also zwangsläufig die Frage, ob das nicht genau der Grund ist, dass jemand eine Daten-Flatrate bucht. Dieses Kündigungsschreiben ist in gleicher Form auch an andere Base-Kunden gegangen, worauf die Berichte in dem betreffenden Forum hindeuten.

Durch diese Art der Nutzung der Internet-Flatrate sieht E-Plus einen Verstoß gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Tarifs. Ein Blick in die Nutzungsbedingungen (PDF-Download) offenbart jedoch keinen solchen Passus. In den AGB wird lediglich die Nutzung von VoIP-Diensten sowie das Nutzen von Filesharing untersagt. Allerdings wird dem betroffenen Kunden weder das eine noch das andere vorgeworfen. Viele Base-Kunden haben zudem dem Vorwurf widersprochen, die Daten-Flatrate mehrere Tage ohne Unterbrechung genutzt zu haben.

In dem Kündigungsschreiben heißt es ergänzend zu dem obigen Satz: "Dies entspricht nicht dem typischen und üblichen Verhalten bei mobilen Datenübertragungen." Hier stellt sich als weitere Frage, was E-Plus unter einer Daten-Flatrate versteht? Warum bietet E-Plus über Base ein Produkt an, das der Kunde dann gar nicht zweckbestimmt verwenden darf? Auf der Base-Homepage wird das Produkte jedenfalls weiterhin folgendermaßen beworben: "Ideal für alle, die ausgiebig surfen, mailen oder chatten. Egal, wie viele Stunden. Ganz gleich, wie viel Volumen. Mit der Base Internet-Flatrate sind Sie auch online immer auf Zack."

Bisher war E-Plus für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Weitere Hintergründe dazu sind daher nicht bekannt.

T-Mobile und Vodafone bieten ihre Daten-Flatrates mit einer Drosselung an, so dass der Kunde in beiden Fällen nach Überschreiten einer 10-GByte-Marke nur noch mit deutlich langsamerer Geschwindigkeit das mobile Internet nutzen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 37,49€
  3. 2,22€

Alois W. Heiser 01. Mai 2008

Gruß Alois W. Heiser

Benny, 21 21. Apr 2008

Ich habe noch 22 Monate Vertrag und will den verdammten Vertrag loswerden. Ich lade...

hanspeter23 10. Apr 2008

Sehr schön°

hotte89 08. Apr 2008

Genau so ist es. Im Übrigen wirbt BASE auf seiner Homepage mit: "BASE ist mehr als...

golf3 07. Apr 2008

[ ] Du weisst was z.B. Videostreaming ist und für Traffic verursacht andere Kenntnisse


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /