Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia setzt auf günstige Handys für Entwicklungsländer

Mobiltelefonhersteller bringt besser ausgestattete Geräte zu niedrigen Preisen

Nokia hat auf einer Konferenz in Johannisburg vier neue Mobiltelefone vorgestellt. Gab es bis vor kurzem in Entwicklungsländern vor allem Mobiltelefone ohne Kamera, so findet man neuerdings immer öfter auch eine Digitalkamera an Bord. Das größte gemeinsame Merkmal für Handys für die "aufkommenden Märkte" bleibt: Sie kosten nicht viel.

Nokia 5000
Nokia 5000
Das Nokia 5000 bietet eine 1,3-Megapixel-Kamera, ein QVGA-Display als Sucher und ein UKW-Radio mit Aufnahmefunktion. Zudem unterstützt das Nokia 5000 mobile E-Mail-Dienste. Es ist mit Bluetooth ausgestattet und erlaubt die Datenübertragung per GPRS. Die Auslieferung des Nokia 5000 soll im zweiten Quartal 2008 beginnen. Der Verkaufspreis ohne Vertrag und Mehrwertsteuer wird bei etwa 90,- Euro liegen.

Anzeige

Nokia 2680 slide
Nokia 2680 slide
Das Nokia 2680 slide ist - wie der Name schon sagt - als Handy mit Schiebemechanismus konzipiert. Es ist ebenfalls mit einem UKW-Radio mit Aufnahmefunktion und einer Kamera ausgestattet. Die Handykamera liefert allerdings nur VGA-Auflösung. Das Nokia 2680 soll im dritten Quartal 2008 für 75,- Euro ohne Vertrag und Mehrwertsteuer in ausgewählten Ländern in Afrika und Lateinamerika auf den Markt kommen.

Nokia 7070 Prism
Nokia 7070 Prism
Mit dem 7070 Prism haben die Finnen eine günstige Variante zum Nokia 7900 Prism und 7500 Prism vorgestellt. Auch die Entwicklungsländermodelle zeichnen sich durch ihre geometrischen Muster und Lichteffekten aus. Verschiedene Themen, Hintergrundbilder oder MP3-Klingeltöne ermöglichen eine individuelle Gestaltung des 7070 Prism. Im Unterschied zum Nokia 7500 und 7900 bietet das 7070 nur die Datenübertragung per GPRS, die deutschen Modelle erlauben UMTS. Eine Kamera fehlt ganz, die Designervarianten für Deutschland haben eine 2-Megapixel-Kamera an Bord. Das Nokia 7070 Prism hat der finnische Handyproduzent für das dritte Quartal 2008 angekündigt. Es soll für 50,- Euro ohne Vertrag und Mehrwertsteuer zu haben sein. Zum Vergleich: Die Preise für die deutschen Modelle liegen bei 250,- Euro bzw. 480,- Euro (inklusive deutscher Mehrwertsteuer).

Nokia 1680 classic
Nokia 1680 classic
Schließlich wurde noch das Nokia 1680 classic gezeigt. Dabei handelt es sich um das bislang günstigste Mobiltelefon von Nokia mit einer integrierten VGA-Kamera. Die Kamera schießt Fotos und Videos; Radio oder MP3-Player hat es nicht. Es bietet lediglich die grundlegenden Telefonfunktionen. Außerdem lässt es sich von mehreren Personen nutzen - jeder Nutzer darf dabei sein eigenes Adressbuch führen und hat einen eigenen E-Mail-Zugang. Das Nokia 1680 soll ab dem zweiten Quartal 2008 für 50,- Euro ohne Vertrag und Mehrwertsteuer verkauft werden.

Da die Modelle nicht für den deutschen Markt konzipiert sind, haben wir ausnahmsweise den Preis für die Geräte ohne Steuern angegeben.


eye home zur Startseite
keine finnen... 06. Apr 2008

sollen sie doch verrecken

Jaeng 05. Apr 2008

Etwas mehr darf mein Handy schon können als Telefonie und SMS. Z.B.: E-Mails checken...

Blödz 05. Apr 2008

Genau! Das stand gestern in der Bild-Zeitung, deshalb muss es stimmen! Da stand auch...

operafan 05. Apr 2008

Zum Vergleich: Die Preise für die deutschen Modelle liegen bei 250,- Euro bzw. 480...

Der Kaiser 05. Apr 2008

Diese Handys werden in Deutschland über kurz oder lang reimportiert und weiterverkauft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  3. FLO-CERT GmbH, Bonn
  4. Hannover Rück SE, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Teebecher | 03:41

  3. Re: Geht das überhaupt bei Thunderbird?

    logged_in | 03:23

  4. Kaufen Sie einen echten Reisepass, Führerschein...

    shako221 | 03:18

  5. Kaufen Sie einen echten Reisepass, Führerschein...

    shako221 | 03:18


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel