Abo
  • Services:

Microsoft will Image von Windows Vista verbessern

FTD: Werbekampagne mit einem Volumen von mindestens 300 Millionen US-Dollar

Microsoft will das Image von Windows Vista verbessern und plant dazu eine Werbekampagne mit einem Volumen von mindestens 300 Millionen US-Dollar, meldet die Financial Times Deutschland. Auch Live.com und Windows Mobile sollen mit der Kampagne unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die FTD zitiert einen Konzerninsider mit den Worten: "Kunden sollen PC kaufen, nicht obwohl Windows drauf ist, sondern weil Windows drauf ist". Die Pläne seien ein Anzeichen dafür, dass sich Windows Vista nicht so gut verkauft wie von Microsoft erwartet, so das Blatt, denn bisher habe Microsoft mitten im Verkaufszyklus eines aktuellen Betriebssystems noch nie eine derartige Kampagne gestartet.

Auch der Onlinedienst Live.com und das Smartphone-Betriebssystem Windows Mobile sollen im Rahmen der Kampagne populärer gemacht werden. Zudem wolle Microsoft Computerhersteller mit ins Boot holen, die zum Start der Kampagne im Herbst 2008 neue PCs auf den Markt bringen sollen. Dabei gehe es um "coolere Designs und neue Formfaktoren", wie ein mit den Gesprächen vertrauter Manager zitiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

BlaBlubberBlubb 15. Apr 2008

DirectX-Spiele laufen unter Xp deutlich schneller. Ich mag kein Vista, wenn die FPS...

asdfg 06. Apr 2008

Damit verdient man aber das meiste Geld..

Lukascho 04. Apr 2008

Woher weißt Du das? Ich finde Vista ebenfalls Klasse. Hat alle Funktionen, die ich mir...

Blork 04. Apr 2008

So wie das Apple macht?

Blork 04. Apr 2008

Geht doch … Sonst bestelle ich dir gerne neue nach, ok?


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /