Qt 4.4 als Release Candidate

Fertige Version in rund einem Monat

Trolltech hat einen Release Candidate des C++-Frameworks Qt 4.4 veröffentlicht. Bis zur finalen Version soll es nun nicht mehr lange dauern. Vor allem die Entwickler der Linux- und Unix-Desktop-Umgebung KDE dürften darauf warten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qt 4.4 integriert die HTML-Rendering-Engine WebKit und KDEs Multimedia-Architektur Phonon direkt. Die XML-Unterstützung soll gegenüber früheren Versionen verbessert worden sein, es gibt ein neues Hilfesystem sowie Widgets für GraphicsView. Zudem bringt Qt 4.4 ein neues Framework für die Interprozesskommunikation mit.

Stellenmarkt
  1. IT Support Specialist (m/w/d) Microsoft Tools
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Senior IT-Betriebskoordinator / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Nun soll es noch rund einen Monat dauern, bis die finale Version vorliegt. Wichtig ist die für die KDE-Programmierer. Die planen nämlich, im Juli 2008 KDE 4.1 freizugeben, dessen Entwicklungszweig bereits auf das neue Qt setzt. Erst damit lassen sich nämlich einige der geplanten Funktionen realisieren.

Der Release Candidate von Qt 4.4 steht ab sofort zum Download bereit. Neu ist eine Fassung für Windows CE.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Snoxi 06. Apr 2008

mit der Unterstützung von Namespaces und Exceptions aus? Oder ist Qt immer noch in einer...

Raven 05. Apr 2008

Das fand wohl auch Apple und hat daher in der aktuellen OS-X-Version "Leopard" das...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /