Abo
  • Services:

Nicht mehr tragbar: Notebook mit 18,4 Zoll großem Display

Acer bringt Riesennotebook Aspire 8920G auf den Markt

Notebooks hatten früher einmal den Zweck, dem Benutzer unterwegs als tragbare Alternative zum Desktop-PC zu dienen. Den Wandel hin zum "Zu Hause"-Notebook haben viele Hersteller mit größeren Displays beantwortet. Ein besonders großes Gerät bringt Acer mit dem frisch vorgestellten Aspire 8920G. Dessen Displaydiagonale misst stolze 18,4 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer Aspire 8920G
Acer Aspire 8920G
Das Notebook ist mit Intels Prozessor Core 2 Duo bestückt. Zur Auswahl stehen diverse Prozessorvarianten, angefangen beim T5750 (2 GHz, 667 MHz FSB, 2 MByte großer L2 Cache) über den T8100 mit 2,10 GHz, 800 MHz FSB und 3 MByte L2 Cache bis hin zum T9300 mit 2,50 GHz, 800 MHz FSB und 6 MByte L2 Cache. Der Arbeitsspeicher besteht aus 4 GByte DDR2-RAM und lässt sich auch nicht mehr erweitern.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DATEV eG, Nürnberg

Das Display weist ein Seitenverhältnis von 16:9 auf und unterscheidet sich damit von vielen seiner Artgenossen, die auf 16:10 aufbauen. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Acer gibt eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden an. Im Displayrahmen sitzt zudem eine Webcam.

Acer Aspire 8920G
Acer Aspire 8920G
Als Grafiklösung kommt wahlweise eine Nvidia GeForce 9650M GS mit 512 MByte eigenem GDDR3-RAM oder eine GeForce 9500M GS mit gleicher Speicherausstattung, aber als GDDR2-RAM zum Einsatz.

Das große Notebookgehäuse bietet Platz für zwei Festplatten. Acer bietet das Gerät mit bis zu 640 GByte Speicher an - bestehend aus zwei jeweils 320 GByte Daten fassenden Festplatten. Die Acer-Aspire-8920G-Serie ist serienmäßig mit einem Blu-ray-Laufwerk bestückt.

Zusätzlich enthält die Serie ein 6-in-1-Kartenlesegerät. Auch ein DVB-T-Empfänger ist im Gerät integriert. Das Acer Aspire 8920G besitzt sechs integrierte Lautsprecher inklusive Subwoofer - und kann darüber 5.1 Surround-Sound wiedergeben.

Acer Aspire 8920G
Acer Aspire 8920G
Die Schnittstellenausstattung besteht aus 4x USB, VGA, HDMI sowie Infrarot, analogen Tonanschlüssen sowie SPDIF-Out bis hin zum Gigabit-Ethernet-Port. Dazu kommen noch ein Modem, Bluetooth und Intels WLAN-Modul 4965AGN für schnurlose Verbindungen nach IEEE 802.11a/b/g und Draft-N.

Der mitgelieferte Li-Ion-Akku (8 Zellen/ 4800 mAh) soll eine Laufzeit von bis zu 2,5 Stunden mit NV 9500M-GS bzw. 2 Stunden mit NV 9650M GS erlauben. Normalerweise wird man dieses Notebook jedoch eher ans Stromnetz hängen. Es misst 441,4 x 300 x 40,2 bzw. 44,2 mm und bringt ungefähr 4,1 Kilogramm auf die Waage.

Die Notebooks der Aspire-Serie werden mit Windows Vista Ultimate oder Windows Vista Home Premium angeboten. Die Preisliste des Aspire 8920G beginnt bei 1.300,- Euro. Die Notebooks sollen ab Anfang April 2008 erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Rainer D. 29. Nov 2008

Das Ding links von der Tastatur ist eine Media konsole Touch scean ich hab das Note boock...

pool 04. Apr 2008

aber sicher -.-

ME_Fire 04. Apr 2008

Wenn ich mich an meine Zeit zurückerinnere als ich noch an LAN Parties ging, war es gang...

copious 04. Apr 2008

Soll nicht heissen, dass man das nicht gebrauchen kann ;) Ich mache Webdesign, hab auch...

RPGamer 04. Apr 2008

Aspire 9920 Serie Allerdings ist die Display Auflösung geringer (1680 x 1050 Pixel)


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /