Abo
  • Services:

PlayStation 3 wechselt von Sixaxis zu DualShock 3

Sixaxis-Controller wird eingestellt, ab April 2008 Dualshock 3 im Angebot

Sony Computer Entertainment (SCE) tauscht den immer wieder umstrittenen PlayStation-3-Controller Sixaxis gegen eine Neuauflage seines bewährten Dualshock-Eingabegerätes aus. Bislang ist der Termin des Wechsels zum Dualshock 3 zwar nur für die USA offiziell verkündet - die Einführung in Europa dürfte aber nicht lange auf sich warten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dualshock 3 für die PS 3.
Dualshock 3 für die PS 3.
Ab dem 15. April 2008 können amerikanische PlayStation-3-Spieler ihren Sixaxis gegen den Dualshock 3 austauschen. Einzeln kostet das Gerät in den USA um die 55,- Dollar (rund 35,- Euro) und wird in Zukunft auch neuen PlayStation-3-Systemen beigelegt. Die Produktion des Sixaxis wird eingestellt.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Der Dualshock 3 verfügt über die gleiche Neigungserkennung wie der Sixaxis und kommt ebenfalls ohne Kabel klar. Allerdings besitzt er wie seine direkten Vorgänger eine Rumble-Funktion, deren Fehlen beim Sixaxis immer als Manko galt; für einige bereits erhältliche Spiele - etwa Uncharted - soll per Patch eine Unterstützung der Rumble-Funktionen nachgeliefert werden. Eine Liste der künftig rüttelfähigen Spiele ist im offiziellen PlayStation-Blog zu finden. Außerdem ist der neue Controller 55 Gramm schwerer und liegt damit vermutlich etwas besser in der Hand.

Offizielle Informationen von SCE zum Zeitpunkt des Controller-Wechsels in Europa gibt es noch nicht. Trotzdem dürfte der Dualshock 3 hierzulande bald erhältlich sein: Im November 2007 hatte SCE mitgeteilt, dass das Gerät im Frühjahr 2008 auch auf den deutschen Markt kommt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Khurrad 16. Jun 2008

Als US-Import gibts ihn schon und läuft auch mit der deutschen PS3. http://www.amazon.de...

RAS_P1 15. Apr 2008

mein lieblingscontroller is der erste analog pad von sony ohne dualshock der war etwas...

LiLaLaunebär 09. Apr 2008

Ratchet und Clank gespielt? Das Spiel ansich ist schon geil... aber wo wir da mit dem...

fokka 05. Apr 2008

100% ack

adiadiadi 04. Apr 2008

Hallo also ich habe DualShock 3 schon seit paar Monate aus Japan, ist Wunderbar...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /