Neuer VLC Media Player beseitigt drei Sicherheitslücken

Pufferüberläufe durch Untertitel

Die quelloffene Audio- und Videowiedergabe-Software "VLC Media Player" ist in der neuen Version 0.8.6f erschienen. Neben behobenen Sicherheitsproblemen verträgt sich die neue Version jetzt auch wieder besser mit älteren Windows-Betriebssystemen und mit Multi-Monitor-Konfigurationen unter MacOS X.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut dem Changelog, das auch bereits die Fortschritte zur noch nicht erschienenen Version 0.9 dokumentiert, beheben die Entwickler des VLC-Players insgesamt drei Sicherheitslücken. So ist die Abspielsoftware anfällig für entsprechend präparierte Untertitel, hat Probleme mit Reals Real-Time-Streaming-Protokoll und soll auch beim Umgang mit Inhalten, die mit dem Cinepak-Codec kodiert wurden, ins Schleudern geraten. Auch mit MP4-Dateien sollen alte VideoLAN-Clients Probleme haben.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator Linux (m/w/d)
    ip&more GmbH, München, Ismaning
  2. Senior IT-Architektin / Senior IT-Architekt (w/m/d) im Geschäftsbereich Enterprise Resource ... (m/w/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Außerdem soll sich die neue Version besser mit Arbeitsplätzen vertragen, die mehrere Bildschirme an einem Macintosh nutzen, und stellt nun auch die Kompatibilität zu Microsofts Windows 98 und ME wieder her.

Das Videolan-Projekt empfiehlt allen Anwendern, auf die neue Version des VLC-Players zu aktualisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AbsturzJoe 09. Apr 2008

Bei mir gleich beim ersten Scrollversuch auf der Scrollbar. Gleich weider deinstalliert...

Anonymous Coward 04. Apr 2008

ich kraule dir gleich dir Eier

TheHeitmann 03. Apr 2008

Schweig ungläubiger und brenne in der Windows-Hölle *grins* ... Aber sonst alles in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /