Abo
  • Services:
Anzeige

X-Plane 9 - Profi-Flugsimulation nun auch auf Deutsch

Realistischer können Piloten auf Mac oder PC nicht abheben

Der anspruchsvolle Flugsimulator X-Plane vom Entwicklerstudio Laminar Research ist nun in der aktuellen Version 9 auch auf deutsch erhältlich. Grafisch kann das Programm zwar nicht mit dem Flight Simulator X von Microsoft mithalten - dafür bietet es ein deutlich realistischeres Flugverhalten und extrem umfangreiche, detaillierte Szeneriedaten.

X-Plane 9
X-Plane 9
Ab sofort ist die aktuellste Fassung der Flugsimulation X-Plane auch in Deutsch erhältlich. Das Programm bietet in Version 9 brandneue, detaillierte Flugzeuge mit 3D-Innenraum. Mit dabei sind Maschinen wie die Piaggio P180 Avanti II, die Cessna 172 und die Cirrus Jet. Außerdem sorgt die neue Global Scenery - also im weitesten Sinne die Landschaftsgrafik - mit atmosphärischen Effekten wie Wasserspiegelungen und volumetrischen Nebel für noch mehr Realismus.

Anzeige

X-Plane 9
X-Plane 9
Im Unterschied zum Microsoft Flight Simulator X geht X-Plane 9 recht effizient mit Hardware um. So läuft das Programm auch auf einem iBook (G4, 1,33 GHz) mit einer Radeon 9550 bei mittleren Einstellungen noch einigermaßen flüssig. Piloten im Besitz schnellerer Rechner sind trotzdem im Vorteil: X-Plane ist in der Lage, mehrere Kerne zu benutzen. Wenn man seinen Flug aufnimmt, kümmert sich ein Kern um die Aufzeichnung, ein weiterer Kern speichert die Welt und ein dritter kümmert sich um den Aufbau der 3D-Strukturen. Aufgrund der umfangreichen Oberflächendaten sollten eine fixe Festplatte und viel Arbeitsspeicher im Rechner stecken.

X-Plane 9
X-Plane 9
Wem die Flugzeuge im Simulator nicht ausreichen, erstellt per Editor einfach selbst welche. Mithilfe der "Blade Element Theory" berechnet X-Plane 9 die aerodynamischen Eigenschaften aller Auftrieb erzeugenden Flächen und verspricht so eine besonders realistische Flugphysik. Auch nicht längerfristig flugfähige Objekte, etwa Steine, sollen realistisch simuliert werden. Zudem berechnet der Simulator auch Höhenlagen, die außerhalb der Reichweite der meisten Flugzeuge sind.

Eine vergleichsweise kleine Demoversion von X-Plane 9 wiegt etwa 1 GByte und ist über die offizielle Web-Seite erhältlich. Die Vollversion belegt inklusive aller Planetendaten mehr als 70 GByte auf der Festplatte.

X-Plane 9 gibt es für MacOS X und Windows-PCs. Die Simulation kostet mitsamt der Global-Scenery-Daten rund 60,- Euro und ist bei ASH Games auf Deutsch erhältlich. Für Besitzer von X-Plane 8 und den Microsoft Flugsimulator FSX gibt es ein Umstiegsangebot für 40,- Euro; dafür ist allerdings ein Kaufnachweis erforderlich. Zumindest die englischsprachige Version 9 von X-Plane gibt es auch für Linux, beim deutschsprachigen X-Plane 9 scheint hingegen keine Linux-Variante mitgeliefert zu werden.


eye home zur Startseite
Opa Heinrich 30. Okt 2008

Dass es keine weiter entwickelte und bessere Flugsimulation als oben genannte...

Dolin 19. Apr 2008

War ja bei der DVD genauso. Erst jahre nach dem jeder 0815 PC DVD Laufwerke hatte...

good idea oh lord 18. Apr 2008

Verstehe ich dich richtig? Wir verschenken grellgrüne batterieunabhängige Ein-Kind-ein...

3green 18. Apr 2008

Nein, Linux bleibt eben nicht außen vor. Es lassen sich alle Versionen (Mac, Win, Lin...

dazu 18. Apr 2008

Kinder/Trolle könnens aber nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Würzburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Glückwunsch zur erfolgreichen Landung!

    Frank... | 00:45

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 00:45

  3. Re: Industrie-4.0-Schwachsinn!

    Unbedeutend | 00:45

  4. Re: Wo muss der Streaming Dienst gebucht sein?

    bifi | 00:44

  5. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    burzum | 00:38


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel