Abo
  • Services:

Die BlackBerry-Welle rollt weiter

RIM kann Umsatz und Gewinn mehr als verdoppeln

Das Geschäft mit BlackBerrys brummt, kann Research In Motion für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008 doch eine Umsatzsteigerung von über 100 Prozent vermelden. Insgesamt lieferte RIM im Geschäftsjahr 2007/2008 rund 4,4 Millionen BlackBerrys aus.

Artikel veröffentlicht am ,

RIMs Umsatz stieg im vierten Quartal 2007/2008 um 102 Prozent auf 1,88 Milliarden US-Dollar. Davon entfielen 81 Prozent auf den Verkauf von Geräten, nur 14 Prozent auf Dienste, 3 Prozent auf Software und 2 Prozent auf Sonstiges. Im gesamten Geschäftsjahr setzte RIM 6,01 Milliarden US-Dollar um, 98 Prozent mehr als im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Dabei verzeichnete RIM allein im vierten Quartal 2,18 Millionen neuer BlackBerry-Accounts, die Gesamtzahl der BlackBerry-Nutzer stieg damit auf 14 Millionen.

Imposant fallen auch die Gewinnsteigerungen aus: Von 187,4 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2006/2007 stieg der Nettogewinn auf 412,5 Millionen US-Dollar im nun abgelaufenen Quartal. Insgesamt verbuchte RIM für das Geschäftsjahr 2007/2008 einen Gewinn von 1,29 Milliarden US-Dollar, 105 Prozent mehr als im Vorjahr.

Für das erste Quartal 2008/2009, das am 31. Mai 2008 endet, erwartet RIM einen Umsatz in Höhe von 2,23 bis 2,30 Milliarden US-Dollar. Die Liquidität des Unternehmens lag zum 1. März 2008 bei 2,13 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

MusicLover 04. Apr 2008

Die Unterscheidung zwischen "ernstes Business" und "eher für Multimedia" ist keine der...

Blackberry8700 03. Apr 2008

beides geiles zeugs :-)

no service plan 03. Apr 2008

...ohne Prepaid Möglichkeit nicht wirklich interessant für mich! Ein BlackBerry ist...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /