Abo
  • Services:
Anzeige

Die BlackBerry-Welle rollt weiter

RIM kann Umsatz und Gewinn mehr als verdoppeln

Das Geschäft mit BlackBerrys brummt, kann Research In Motion für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008 doch eine Umsatzsteigerung von über 100 Prozent vermelden. Insgesamt lieferte RIM im Geschäftsjahr 2007/2008 rund 4,4 Millionen BlackBerrys aus.

RIMs Umsatz stieg im vierten Quartal 2007/2008 um 102 Prozent auf 1,88 Milliarden US-Dollar. Davon entfielen 81 Prozent auf den Verkauf von Geräten, nur 14 Prozent auf Dienste, 3 Prozent auf Software und 2 Prozent auf Sonstiges. Im gesamten Geschäftsjahr setzte RIM 6,01 Milliarden US-Dollar um, 98 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anzeige

Dabei verzeichnete RIM allein im vierten Quartal 2,18 Millionen neuer BlackBerry-Accounts, die Gesamtzahl der BlackBerry-Nutzer stieg damit auf 14 Millionen.

Imposant fallen auch die Gewinnsteigerungen aus: Von 187,4 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2006/2007 stieg der Nettogewinn auf 412,5 Millionen US-Dollar im nun abgelaufenen Quartal. Insgesamt verbuchte RIM für das Geschäftsjahr 2007/2008 einen Gewinn von 1,29 Milliarden US-Dollar, 105 Prozent mehr als im Vorjahr.

Für das erste Quartal 2008/2009, das am 31. Mai 2008 endet, erwartet RIM einen Umsatz in Höhe von 2,23 bis 2,30 Milliarden US-Dollar. Die Liquidität des Unternehmens lag zum 1. März 2008 bei 2,13 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
MusicLover 04. Apr 2008

Die Unterscheidung zwischen "ernstes Business" und "eher für Multimedia" ist keine der...

Blackberry8700 03. Apr 2008

beides geiles zeugs :-)

no service plan 03. Apr 2008

...ohne Prepaid Möglichkeit nicht wirklich interessant für mich! Ein BlackBerry ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. BST eltromat International GmbH, Bielefeld
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  2. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  4. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  6. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  7. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  8. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  9. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  10. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: das wird nix solange...

    ChMu | 13:24

  2. Es gab doch schon vorher Spiele mit dem Prinzip...

    glendon | 13:23

  3. Anstatt rumzueiern ...

    McAngel | 13:23

  4. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    crack_monkey | 13:23

  5. Re: Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte...

    genussge | 13:21


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel