Abo
  • Services:

Scribd bietet kostenloses Einscannen von Dokumenten

Veröffentlichung von Papieren als iPaper

Ausgerechnet am 1. April 2008 hat die Onlineplattform Scribd einen Dienst vorgestellt, mit dem Nutzer ihre Dokumente kostenlos einscannen und auf Scribd veröffentlichen lassen können. Die Macher beteuern, dass es sich hierbei nicht um einen Aprilscherz handelt, wollen diese Funktion jedoch nur eine begrenzte Zeit lang anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Nutzung von "Convert Your Paper to iPaper" muss man sich als Interessent per E-Mail an Scribd wenden und erhält dann Informationen dazu, wo und wie Papierdokumente, Bücher, Hefte oder Ähnliches auf dem Postweg geschickt werden können. Diese werden dann von Scribd eingescannt, digitalisiert und später als iPaper zur Verfügung gestellt. Der Dienst wird kostenlos angeboten, ist aber mit einigen Einschränkungen versehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Bundeskartellamt, Bonn

So kann es einige Wochen dauern, bis eingeschickte Dokumente eingelesen werden. Auch kann es passieren, dass Scribd nach eigenem Ermessen zugesandtes Material nicht einscannt. In jedem Fall müssen die Einsender alle Urheberrechte an dem eingeschicktem Material besitzen. Außerdem müssen sie einwilligen, dass die elektronischen Dokumente auf Scribd veröffentlicht werden dürfen.

Die Lösung ist vor allem für Personen gedacht, die keinen Scanner besitzen. Auch wenn Scribd keine Angaben dazu machte, wird es diese Option vorerst wohl nur in den USA geben. Der Dienst wird nur für eine bestimmte Zeit angeboten. Noch gibt es keine Angaben, für welche Dauer es diese Option geben wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

dada 02. Apr 2008

wahre worte =) Problematisch ist nur, das man die Rechte am Dokument besitzen muss.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /