Abo
  • Services:

Wasserstoff-Algen sollen Energie der Zukunft produzieren

Hydrogenase als Alternative zur Ethanol-Gewinnung durch Fermentation

Die steigenden Ölpreise sorgen weltweit dafür, dass fieberhaft alternative Energiequellen gesucht werden. Forscher am Argonne National Laboratory des US-Energieministeriums arbeiten an der Modifikation einer Algenart, mit der künftig Wasserstoff gewonnen werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Algenzucht hat gegenüber der in den USA stark ausgeweiteten Ethanol-Gewinnung durch Fermentation einen gewaltigen Vorteil: Sie läuft ohne künstliche Energiezufuhr von außen ab, während die weitere Verarbeitung der alkoholhaltigen Maische bei Bioethanol hingegen aufwendige und energieintensive Destillations- und Refraktionsverfahren erfordert.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Bei der Herstellung von Ethanol-Biokraftstoffen wird vornehmlich Mais und Zuckerrohr eingesetzt, die dann auf dem Lebensmittelmarkt fehlen und dort zu Preissteigerungen führen können, wenn gleichzeitig die Anbauflächen nicht ausgeweitet werden.

Algen, die unter bestimmten Bedingungen Wasserstoff erzeugen können, benötigen für ihr Wachstum praktisch keine künstliche Energiezufuhr. Der chemische Prozess, bei dem hier Wasserstoff entsteht, wird durch das Enzym Hydrogenase ermöglicht. Der Wirkungsgrad ist in der Natur allerdings extrem gering - die Biotechnik soll nun dafür sorgen, dass die Algen mehr Wasserstoff produzieren.

Der Wirkungsgrad müsste auf 5 bis 10 Prozent gesteigert werden, um den Prozess wirtschaftlich sinnvoll einsetzen zu können, so der Chemiker David Tiede vom Argonne National Laboratory.

Wasserstoff-Bioreaktoren könnten im Gegensatz zu Ethanol-Destillerien in geschlossenen Tanks fast überall aufgestellt werden - inklusive Wüstengebieten und Hausdächern. Außerdem konkurrieren sie im Gegensatz zu Bioethanol nicht um Anbauflächen mit Lebensmitteln. Nach Angaben von Tiede ist die Entwicklung aber noch ganz am Anfang, während die Bioethanol-Fabriken in den USA schon lange produktiv arbeiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 119,90€
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

cg 10. Jun 2009

Genau meine Rede Wassersoff oxidiert zu WASSER also 0 Emission!!! Besser gehts nicht also...

Tantalus 03. Apr 2008

Bissel Verlust gibt's immer... Gruß Tantalus

FranUnFine 03. Apr 2008

Eben! Meat is murder! Tasty, tasty murder.

Johnny Cache 03. Apr 2008

Genau, weil ich sowieso fast immer allein unterwegs bin habe ich mir extra ein Auto mit...

Den Akku sein... 03. Apr 2008

Ich habs zwar auch noch nicht gesehen, aber ich tippe auf Rotze. Ich weiß nicht warum.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /