Abo
  • Services:
Anzeige

Windows Mobile 6.1 vorerst ohne verbesserten Browser

Neuer Internet Explorer Mobile kommt erst später

Auf dem Kongress CTIA Wireless in Las Vegas hat Microsoft die Version 6.1 von Windows Mobile vorgestellt. In diesem Zusammenhang wurde eine neue Version des Internet Explorer Mobile 6 angekündigt, die aber erst Ende 2008 in entsprechenden Geräten zu finden sein wird. Erste Smartphones mit Windows Mobile 6.1 werden hingegen in den nächsten Wochen erwartet.

Wie etwa vom iPhone oder von Palms Treo bekannt, sortiert die neue Version von Windows Mobile Kurzmitteilungen und auch MMS in einer Chat-Ansicht. Damit lässt sich eine SMS- oder MMS-Unterhaltung mit einer Person wie in einem Chat leicht nachvollziehen.

Anzeige

Außerdem wurde der Startbildschirm überarbeitet, um bequemer auf Termine, verpasste Anrufe, MMS, SMS, E-Mails, Musikdaten und Fotos zugreifen zu können. Darüber hinaus soll sich die Konfiguration des Smartphones vereinfacht haben, so dass sich E-Mail-Konten, WLAN- und Bluetooth-Verbindungen leichter einrichten lassen. In Kombination mit dem System Center Mobile Device Manager oder Exchange Server 2007 mit Service Pack 1 können die Geräte so wie ein Desktop-PC in die IT-Infrastruktur eines Unternehmens integriert werden.

Außerdem hat Microsoft für Ende 2008 den Internet Explorer Mobile 6 angekündigt, der damit nicht automatisch zum Lieferumfang von Windows Mobile 6 gehört. Der Browser erhielt eine Verkleinerungsfunktion, um Webseiten komplett in miniaturisierter Darstellung auf dem Display eines Smartphones anzuzeigen. Damit soll der Nutzer einen besseren Überblick über eine Webseite erhalten und der Hersteller verspricht ein Surferlebnis wie auf einem Desktop-Rechner. Dafür wurde zudem die Unterstützung von Adobes Flash-Format, Microsofts Silverlight und das Videoformat H.264 in den Browser integriert.

In den nächsten Wochen sollen erste Smartphones mit Windows Mobile 6.1 auf den Markt kommen. Unter anderem wurde nach verschiedenen Gerüchten damit offiziell bestätigt, dass Sony Ericssons Xperia X1 mit Windows Mobile 6.1 ausgestattet sein wird. In Deutschland wollen HTC, LG, Motorola, Samsung, O2, T-Mobile und Vodafone entsprechende Mobiltelefone anbieten.

Gerätehersteller erhalten die neue Version vom Internet Explorer Mobile voraussichtlich im dritten Quartal 2008, um den Browser in ihre Geräte zu integrieren. Smartphones mit dem Internet Explorer Mobile 6 werden dann für Ende 2008 erwartet.


eye home zur Startseite
Janonym 03. Apr 2008

Was für ein Schwachfug! So ganz unkonstruktiv dein Beitrag. Na wie auch immer...

mabdul 03. Apr 2008

ROFL, Das Xperia X1 ist ein HTC mit Sony Ericssons-Brand... @Golem bitte besser...

nixx 03. Apr 2008

Ein Softwareprodukt kann Fehler enthalten, kein Thema, aber ein Produkt in einem...

pocketcm 02. Apr 2008

das ist bei mir auch bei win mobile 6.1 noch so, sehr nervig...aber sei froh dass du...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Ratbacher GmbH, Frankfurt
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. doubleSlash Net-Business GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne AdBlocker...

    lejared | 21:18

  2. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  3. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04

  4. Re: Kurzgesagt

    CSCmdr | 20:55

  5. Re: sieht trotzdem ...

    CSCmdr | 20:52


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel