Abo
  • Services:

Nokias Internet Tablet N810 mit WiMAX

WiMAX-Edition kommt im Sommer 2008 in den USA auf den Markt

Das Internet jederzeit und überall soll Nokias Internet Tablet bieten. Um dieses Versprechen einzulösen, stattet Nokia das Gerät künftig auch mit der Funktechnik WiMAX aus, die ähnlich wie WLAN funktioniert, aber längere Distanzen überbrückt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia N810 WiMAX
Nokia N810 WiMAX
Schon seit einigen Jahren macht das Thema WiMAX die Runde, ernsthaft Fuß fassen konnte die Technik trotz massiver Unterstützung unter anderem von Intel nicht. Immerhin kündigte nun Nokia eine WiMAX-Edition seines Internet Tablet N810 an, mit dem in WiMAX-versorgten Regionen überall gesurft werden kann.

Stellenmarkt
  1. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten
  2. CRM Partners AG, Eschborn, München, Frankfurt am Main

Im Sommer 2008 soll das "Nokia N810 WiMAX Edition" in ausgewählten Regionen der USA auf den Markt kommen, eben dort wo WiMAX-Netze betrieben werden. Es soll über WiMAX typische Datentransferraten von 2 bis 4 MBit/s und in der Spitze 10 MBit/s erreichen. Die Reichweite einzelner WiMAX-Basisstationen liegt laut Nokia bei 3 bis 5 Kilometern.

Nokia N810 WiMAX
Nokia N810 WiMAX
Das Gerät entspricht in seinen Grundzügen dem N810, in dem ein OMAP-2420-Prozessor von Texas Instruments steckt, der mit 400 MHz getaktet ist. Es wiegt rund 226 Gramm und verfügt über einen 4,13 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Zudem verfügt das Gerät, anders als seine Vorgänger, über eine echte Tastatur.

Als Betriebssystem kommt beim Nokia N810 die Linux-Distribution Maemo in der Version OS2008 zum Einsatz, die WiMAX-Edition wartet mit einer aktualisierten Version der Software auf. Das Gerät bietet damit eine anpassbare Benutzerschnittstelle und bringt einen Mozilla-basierten Browser mit, der Adobes Flash 9 unterstützt. In der neuen Software will Nokia zudem die Software-Updates deutlich vereinfacht haben. Im zweiten Quartal 2008 soll das neue Betriebssystem auch für Nutzer des N800 und N810 zur Verfügung stehen.

Die WiMAX-Edition wartet zudem mit integriertem Media-Player sowie 2 GByte internem Speicher auf, der sich mit microSD-Karten auf 10 GByte erweitern lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. 4,95€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

huahuahua 16. Apr 2008

"[...]Zu teuer schlecht produziert![...]" und "[...]ich muss es wissen haben jahrelang...

lulula 02. Apr 2008

Ständig? Wimax ist noch weniger verfügbar als freie WLANS

MaX 02. Apr 2008

Das liegt aber auch daran, das ständig noch UMTS netzen gesucht wird. Und wenn keins...

MaX 02. Apr 2008

#ja, der Browser ist ganz gut. und Handy Browser leiden einfach unter dem kleinen...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /