Abo
  • IT-Karriere:

Electronic Arts entwickelt Spiele für Smartphones

Weltgrößter Spielehersteller jetzt auch mit Unterstützung für Blackberry & Co.

Smartphones gewinnen immer mehr an Bedeutung - auch als Plattform für Spiele. EA Mobile, ein Ableger von Electronic Arts, will deshalb in Zukunft auch Unterhaltungssoftware für Smartphones anbieten, die auf Symbian, Windows Mobile oder dem Blackberry-Betriebssystem basieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hatte sich EA Mobile mit seinen Spielen ganz auf klassische Handys konzentriert, kündigt nun aber auch Titel für Smartphones an. Geplant sind unter anderem Umsetzungen von Tetris und Bejeweled. Auf der vom 1. bis 3. April 2008 in Las Vegas stattfindenden CTIA-Wireless-Messe sollen bereits erste Versionen präsentiert werden.

Stellenmarkt
  1. Vitrocell Systems GmbH, Waldkirch bei Freiburg
  2. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin

Der Smartphone-Markt ist spannend für Firmen wie Electronic Arts. "Besonders die User von Smartphone sind begeisterte Spielekonsumenten, von denen 7,3 Prozent ein Spiel pro Monat runterladen - das ist mehr als doppelt so viel wie im Marktdurchschnitt", zitiert EA einen Analysten des Marktforschungsunternehmens M:Metrics.

Electronic Arts ist schon länger im Mobile-Markt aktiv. Ende 2005 hatte die Firma den Handyspiele-Spezialisten Jamdat Mobile für 680 Millionen US-Dollar übernommen. Erst vor kurzem hatte EA außerdem angekündigt, Spiele für das iPhone von Apple zu entwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 4,34€
  4. 48,49€

Rainer Blödsinn 02. Apr 2008

Da haben die Schlippsträger und obersten Jahreszahlaustauscher von EA aber mal wieder...

na ja 01. Apr 2008

eigentlich ein alter Hut, wenn man an die n-gage zeiten zurückdenkt. Damals liefen die EA...

TobY 01. Apr 2008

Ich frage ich auch, wer denn Tetris fürs Handy kaufen möchte. Tetris ist ein gutes Spiel...

asdfg 01. Apr 2008

das bejewled kenne ich nicht aber für tetris kann man kevtetris nehmen.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /