Abo
  • Services:
Anzeige

OOXML: Warten auf die ISO-Entscheidung (Update 2)

Dokumentenformat wird voraussichtlich Norm

Die Abstimmung über die Standardisierung von Microsofts Dokumentenformat Office Open XML (OOXML) ging am vergangenen Samstag, dem 29. März 2008, zu Ende. Voraussichtlich hat die Konkurrenz zum OpenDocument Format (ODF) den Sprung dieses Mal geschafft und ist damit eine ISO-Norm - das offizielle Ergebnis lässt jedoch noch auf sich warten.

Erst am morgigen 2. April 2008 will die ISO das Ergebnis der Abstimmung veröffentlichen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Erst müssten die internationalen Mitglieder der ISO informiert werden, sagte ein Sprecher der ISO. Nach den Berichten der Abstimmungsbeobachter zu urteilen, dürfte Microsofts OOXML den Sprung dieses Mal jedoch geschafft haben und damit künftig ein ISO-Standard sein. Im September 2007 war es im Normungsprozess noch recht knapp durchgefallen.

Anzeige

In diesem zweiten Anlauf konnten die nationalen Gremien ihre Stimmen nochmals ändern. Allerdings sieht es derzeit so aus, als ob alleine Venezuela seine bisherige Ja-Stimme in eine Ablehnung umgewandelt hätte. Dem gegenüber stehen Länder wie Großbritannien, Irland, Finnland, Dänemark und Südkorea, die ihre vormals abgegebenen Gegenstimmen oder Enthaltungen in eine Befürwortung änderten, listet die Webseite Open Malaysia auf.

Sollten die gesammelten Abstimmungsergebnisse - die auch der Experte Andy Updegrove aufführt - so stimmen, hätte OOXML die nötige Zweidrittelmehrheit der ISO-Hauptmitglieder, deren Stimmen wichtiger sind als die beobachtender Mitglieder, sicher. Ein Erfolg für Microsoft, die schwer daran gearbeitet haben, ihr eigenes Format schnellstmöglich durch die ISO absegnen zu lassen. Vor allem, nachdem das offene Konkurrenzformat ODF bereits seit Anfang 2006 ein ISO-Standard ist.

Nachdem es schon in Deutschland Berichte über Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung des DIN gab, folgen nun weitere. In Norwegen wird mittlerweile laut Groklaw eine Untersuchung gefordert, denn angeblich hätten hier nur zwei Teilnehmer für OOXML und 21 dagegen gestimmt - das Ergebnis lautete dennoch "Ja". Auch aus Kroatien und Polen gibt es Beschwerden. Die Vorwürfe gegen das DIN-Verfahren wurden nochmals lauter, nachdem das DIN der Darstellung des Verfahrens widersprochen hatte. Demnach war die Arbeitsgruppe auf 20 Teilnehmer beschränkt und hauptsächlich mit OOXML-Befürwortern, wie Microsoft-Gold-Partnern, besetzt, was den Regeln des DIN, einen ausgewogenen Wettbewerb zu erzielen, entgegenstehen würde, zitiert Andy Updegrove seine anonyme Quelle.

Nachtrag vom 1. April 2008 um 17:50 Uhr:
Die OpenDoc Society hat über ihrer Mailingliste mittlerweile ein Dokument verbreitet, dessen Inhalt die offizielle ISO-Entscheidung sein soll. Andy Updegrove schätzt das Dokument als echt ein. Demnach wäre OOXML mit 75 Prozent der Stimmen als ISO/IEC DIS 29500 angenommen.

Norwegens Votum wird in dem Dokument noch als Ja-Stimme aufgeführt. Allerdings wurde in Norwegen nun eine Untersuchung der Vorgänge bei der Abstimmung beantragt. Ziel ist es, Norwegens Stimme zu ändern - so lange dürfte das Votum nicht gewertet werden.

Nachtrag vom 1. April 2008 um 18:05 Uhr:
Microsoft hat sich mittlerweile vorsichtig optimistisch zur ISO-Entscheidung geäußert. Noch liege keine offizielle Entscheidung vor, so Microsoft, aber die öffentlich verfügbaren Informationen würden darauf hin deuten, dass die Abstimmung der ISO das Office-Dateiformat Office Open XML zum internationalen Standard erkoren habe.


eye home zur Startseite
Space 02. Apr 2008

Also was ist das Ganze jetzt? Eine erfundene Vorab-Meldung als wenig sinnvoller...

Steppenwolf 02. Apr 2008

Zum einen: Es gint mehr als 100 (!) verschiedene genormte Glühbirnenfassungen. Dutzende...

Verwundert 02. Apr 2008

Also doch: lediglich blinder MS Hass und keine Fakten ...

BSDDaemon 01. Apr 2008

Nein, man hätte einfach alle Kritikpunkte beim BRM klären sollen, dann hätte nichts mehr...

OpenSource 01. Apr 2008

Hoffentlich ist es ein Scherz, dass das Format ein Standard wird. BITTE! Gut dass einige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ statt 899,00€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  2. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  3. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30

  4.  

    ch4os | 00:29

  5. Re: Unkaufbar

    Cyber1999 | 00:28


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel