Abo
  • Services:

Neue AGP-Grafikkarten von HIS

Hersteller bietet nun ebenfalls Radeon-HD-3850-Modelle für AGP

HIS zufolge reißt die Nachfrage nach AGP-Grafikkarten nicht ab, entsprechend liefert der Hersteller nun zwei neue Mittelklasse-Grafikkarten für die aus der Mode gekommene Schnittstelle aus. Vor allem Spielefans hofft HIS mit den beiden Radeon-HD-3850-bestückten Grafikkarten anzusprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

HIS HD 3850 512MB GDDR3 AGP
HIS HD 3850 512MB GDDR3 AGP
AMDs DirectX-10.1-fähiger ATI-Radeon-Grafikchip HD 3850 (RV670) verfügt über eine 256-Bit-Speicheranbindung sowie 320 Stream-Processing-Units für Pixel- und Vertex-Verarbeitung. Auf beiden damit bestückten neuen AGP-Grafikkarten stecken zudem 512 MByte GDDR3-Speicher, zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge (max. 2.560 x 1.600 Pixel) und ein TV-Ausgang.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Während die "HIS HD 3850 512MB GDDR3 AGP" nur den AGP-Steckplatz und nicht auch noch den benachbarten Steckplatz benötigt, belegt die "HIS HD 3850 IceQ3 Turbo 512MB GDDR3 AGP" für ihre leistungsfähigere, ebenfalls aktive Kühlung zwei Steckplätze. Dafür taktet Letztere ihren Grafikchip aber auch mit 720 statt 668 MHz und ihren Speicher mit effektiv 1.800 statt 1.656 MHz.

HIS HD 3850 IceQ3 Turbo 512MB GDDR3 AGP
HIS HD 3850 IceQ3 Turbo 512MB GDDR3 AGP
Die HIS HD 3850 für AGP kostet laut Hersteller 159,- Euro, das leistungsfähigere IceQ3-Turbo-Modell liegt bei 179,- Euro. Beide sollen laut Hersteller ab sofort in Deutschland erhältlich sein, in Onlineshops sind sie aber noch nicht zu finden, wie eine kurze Stichprobe ergab.

Auch andere Grafikkartenhersteller bieten AGP-Grafikkarten mit HD 3850 und 512 MByte GDDR3-Speicher, darunter Club 3D, PowerColor und Sapphire. Auch wenn es sich nur um Mittelklasse-Grafikkarten handelt, so dürften es doch die bisher leistungsfähigsten für AGP-Systeme sein - zumal es Vergleichbares mit aktuellen Nvidia-Grafikchips weiterhin nicht zu geben scheint. Grafikkarten mit dem schnelleren Radeon HD 3870 gibt es weiterhin nicht für AGP.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)

test123 23. Sep 2008

also, ich hab nen x2 6000+ auf nem asrock am2nf3 agp-board und hätte gerne auch noch...

DexterF 31. Mär 2008

Mich schon: Aufrüsten auf PEG heisst bei mir: neues Board, neue CPU, neuer RAM. Wären ca...

bla blub 31. Mär 2008

Was mich aber wirklich wundert, warum diese Grafikkarten echt nicht bei den großen...

Agentos 31. Mär 2008

BS ! hab mit der GameCube 3850 AGP 512MB , Opteron175@2,6GhZ (Sockerl939 wohlgemerkt...

bla blub 31. Mär 2008

und PowerColor (erste 3850er für AGP), GeCube und Club 3D. Am amerikanischen und...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /