AbiWord 2.6 unterstützt Zusammenarbeit

Freie Textverarbeitung soll stabiler laufen

Die freie, plattformunabhängige Textverarbeitung AbiWord ist in der Version 2.6 erschienen. Erstmals gibt es ein Collaboration-Plug-in, das die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten erlauben soll. Allerdings befindet sich dieses Werkzeug noch in einer frühen Entwicklungsphase.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben zahllosen Detailverbesserungen und Fehlerbehebungen soll AbiWord nun auch deutlich stabiler laufen, teilte das Team mit. Über das Gnome-Office-Plug-in sollen nun zumindest bei der AbiWord-Unix-Variante Gnumeric-Charts eingebunden werden können. Dazu kommen Verbesserungen bei den Import- und Exportfiltern des Programms, vor allem bei dem OpenDocument-Filter. Ein experimenteller Office-Open-XML-Importfilter wurde dem Programm ebenfalls spendiert.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
Detailsuche

Die eingangs erwähnte Zusammenarbeitsfunktion in AbiWord 2.6 wird ebenfalls noch als experimentell bezeichnet. Sie kann unter den Unix-Versionen der Textverarbeitung über XMPP laufen oder wahlweise auch rein über TCP/IP. Die Erweiterung stammt aus dem One-Laptop-Per-Child-Entwicklungsvorhaben und wurde nach Angaben der Entwickler auch vornehmlich dort getestet. Unter Windows ist die Funktion nicht erhältlich und soll erst mit AbiWord 2.6.1 erscheinen.

Für Windows Vista gibt es dafür schon jetzt eine native Menü-Unterstützung. Die Unix-Versionen erhalten mit dem Update eine Drag-&-Drop-Funktion für Bilder, eine schnelle Bildvorschau sowie Layout-Verbesserungen, die besonders auf kleinen Bildschirmen zum Tragen kommen sollen.

Das auf GTK+2 basierende AbiWord 2.6 steht ab sofort auf der Projektseite zum Download bereit. Neben dem Quelltext gibt es fertige Pakete für Linux, Windows und MacOS X.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


slacky 31. Mär 2008

Hmm komisch bei mir knallts nicht weg, wäre auch ein Grund das Programm dann nicht mehr...

slacky 31. Mär 2008

Die 2.6.0 steht nicht ab sofort sondern bereits seit 14 tagen zum Download zur Verfügung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /