Abo
  • Services:
Anzeige

Apple öffnet Bildbearbeitung Aperture für Plug-in-Anbieter

Neue Umsatzmöglichkeiten für Dritthersteller

Apple hat ein kostenloses Update für seine Raw-Bildbearbeitung Aperture 2 vorgestellt, die das Werkzeug auch für Drittanbieter von Filtersoftware attraktiv macht. Erstmals kann Aperture nun mit Filtern bestückt werden - zum Beispiel zur Rauschreduktion, Maskenerstellung, HDR-Berechnung und Objektivkorrektur.

Das Update, das Aperture auf Version 2.1 hievt, steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Es enthält unter anderem ein von Apple selbst entwickeltes Plug-in, das einen Pinsel zum selektiven Abwedeln und Nachbelichten einzelner Bildbereiche sowie zur lokalen Kontrast- und Sättigungsbearbeitung und dem Scharf- und Weichzeichnen einzelner Bildpartien enthält.

Anzeige

In Zukunft werden Drittanbieter wie Nik Software, Tiffen und Image Trends ebenfalls Plug-ins anbieten, teilte Apple mit. Beim Anklicken eines oder mehrerer Bilder in Aperture kann der Anwender aus einem Menü der installierten Plug-ins wählen.

Von Nik Software wurde das "Viveza Plug-In von U Point Technology angekündigt, bei dem der Anwender Korrekturpunkte setzt, die mit einem Schieberegler ausgestattet zum Beispiel Helligkeits- und Farbkorrekturen an der jeweiligen Stelle bzw. im gewählten Farbbereich ermöglichen, ohne dass dafür eine Maske gemalt werden muss.

Von PictureCodes soll das Noise Ninja Plug-In erscheinen, das zur Rauschreduktion eingesetzt wird. Das Plug-in Power Stroke von Digital Film Tools dient zur einfachen Maskenerstellung, während das "Dfx Plug-In von Tiffen Company eine Filter- und Effektsammlung darstellt. Von dvGarage wurde mit dem "dpMatte Plug-In" ein Chroma-Key-Werkzeug angekündigt. Aus gleichem Hause stammt der HDRtoner, mit dem aus mehreren Einzelbildern Fotos mit einem erweiterten Dynamikumfang berechnet werden können.

Fotos, die mit Fischeye-Objektiven gemacht wurden, lassen sich mit der Fisheye-Hemi von Image Trends entzerren. Außerdem stammt von diesem Unternehmen mit ShineOff eine Anwendung, die glänzende Gesichtspartien, wie sie beim Blitzen häufig vorkommen, abmildern soll.

Aperture 2.1 steht ab sofort als kostenloses Software-Upgrade für bestehende Aperture-2-Anwender zum Download bereit. Eine Liste der Plug-ins von Drittanbietern wird unter apple.com/aperture/resources sowie unter aperturepluggedin.com veröffentlicht.


eye home zur Startseite
cg 31. Mär 2008

und komm mir jetzt von wegen falscher fall, das war eben umgangssprachlich, du komiker...

Steve Jobs 30. Mär 2008

deine Meinung, dan benenne das auch so! nicht verstanden, Sprachkurs sollte helfen.

John W. 30. Mär 2008

wayn intressierts?


nexem.info - Der News-Blog / 03. Apr 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Vantaa (Finnland), Mannheim, Fürth
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. T-Systems International GmbH, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  2. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  3. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  4. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  5. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  6. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  7. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  8. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  9. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  10. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Garnicht mal so schlecht

    mambokurt | 11:45

  2. Re: Ursache - nicht korrekt arbeitende Patentämter

    Dino13 | 11:43

  3. Re: Erst Deutsche Kommerzliga? Nein, danke...

    redrat | 11:43

  4. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    logged_in | 11:42

  5. Re: nur so geht das :-)

    Dino13 | 11:41


  1. 11:45

  2. 11:40

  3. 11:33

  4. 11:04

  5. 10:51

  6. 10:36

  7. 10:21

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel