Abo
  • Services:

Berliner Senat mit neuer Anlaufadresse für die Spielebranche

Informations- und Kommunikationsportal "Berlin Games & Web 2.0 Forum" eröffnet

Arm und sexy reicht nicht - jetzt wird die Hauptstadt verspielt: Mit einem neuen Onlineportal will der Senat die Spielebranche unterstützen. Firmen erhalten eine Anlaufadresse zur Vernetzung und kommen durch Networking in Kontakt mit Unternehmen verwandter und peripherer Branchen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Berliner Games Academy hat Staatssekretärin Almuth Nehring-Venus von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen am Freitag das "Berlin Games & Web 2.0 Forum" offiziell eröffnet. Das Portal ist ein gemeinsames Projekt des Senats und des Unternehmens Global Games Media. Es besteht aus der - voraussichtlich ab Montag, den 31. März 2008 im Laufe des Tages zugänglichen - Onlineplattform www.interactive-city-berlin.de und aus einer Veranstaltungsreihe.

Rotes Rathaus Berlin - Sitz des Senats (Foto: Andreas Donath)
Rotes Rathaus Berlin - Sitz des Senats (Foto: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Ludwig Beck AG, München

"Die Computerspielebranche ist eine der innovativsten, wachstumsstärksten und spannendsten Branchen derzeit", sagte Nehring-Venus beim Start der Site. "Wir haben aber noch Nachholbedarf in Deutschland und arbeiten daran, aufzuholen - wir hier in Berlin haben das vielleicht sogar etwas früher erkannt. Die neue Plattform ist ein gutes Mittel, dass die Branche sich vernetzt und weiter wächst."

Die redaktionell betreute Seite bietet unter anderem eine Datenbank, in der die Berliner Computerspielepublisher, -entwickler und -medien sowie Unternehmen des Web 2.0 aufgelistet sind. Per Suchfunktion können sich Interessierte beispielsweise Informationen über die Firmen anzeigen lassen. Im angegliederten Community-Bereich stellen die Unternehmen sich selbst vor, richten Profile und Blogs ein, bauen Kontakte auf, vereinbaren Termine und kündigen Veranstaltungen an.

Das "Berlin Games & Web 2.0 Forum" versteht sich als Initiative zur Förderung des Bereichs interaktive Unterhaltungssoftware am Wirtschaftsstandort Berlin. Ziel ist es, das Bewusstsein und das Interesse für diese Branche in Berlin, aber auch national und international zu erhöhen. Außerdem werden über das Netzwerk Informationen zur Finanzierung, Technologieförderung, Forschung und Aus- sowie Weiterbildung zur Verfügung gestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ä 04. Apr 2008

Not Guilty 31. Mär 2008

Die Aussage, das die Computerspielebranche eine der innovativsten, wachstumsstärksten und...

der die das 29. Mär 2008

Text gelesen? Wenn ja haettest du gelesen, dass die Domain wohl ab 31.03. zu erreichen...

Tom Segert 29. Mär 2008

Auch wenn die klassische Schwerindustrie in Berlin wenig vertreten ist gibt es hier eine...

IT-Mensch 29. Mär 2008

Oder anders formuliert: Berlin ist die Hauptstadt der Besserwisser, München die...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /