Abo
  • Services:
Anzeige

Berliner Senat mit neuer Anlaufadresse für die Spielebranche

Informations- und Kommunikationsportal "Berlin Games & Web 2.0 Forum" eröffnet

Arm und sexy reicht nicht - jetzt wird die Hauptstadt verspielt: Mit einem neuen Onlineportal will der Senat die Spielebranche unterstützen. Firmen erhalten eine Anlaufadresse zur Vernetzung und kommen durch Networking in Kontakt mit Unternehmen verwandter und peripherer Branchen.

In der Berliner Games Academy hat Staatssekretärin Almuth Nehring-Venus von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen am Freitag das "Berlin Games & Web 2.0 Forum" offiziell eröffnet. Das Portal ist ein gemeinsames Projekt des Senats und des Unternehmens Global Games Media. Es besteht aus der - voraussichtlich ab Montag, den 31. März 2008 im Laufe des Tages zugänglichen - Onlineplattform www.interactive-city-berlin.de und aus einer Veranstaltungsreihe.

Anzeige
Rotes Rathaus Berlin - Sitz des Senats (Foto: Andreas Donath)
Rotes Rathaus Berlin - Sitz des Senats (Foto: Andreas Donath)

"Die Computerspielebranche ist eine der innovativsten, wachstumsstärksten und spannendsten Branchen derzeit", sagte Nehring-Venus beim Start der Site. "Wir haben aber noch Nachholbedarf in Deutschland und arbeiten daran, aufzuholen - wir hier in Berlin haben das vielleicht sogar etwas früher erkannt. Die neue Plattform ist ein gutes Mittel, dass die Branche sich vernetzt und weiter wächst."

Die redaktionell betreute Seite bietet unter anderem eine Datenbank, in der die Berliner Computerspielepublisher, -entwickler und -medien sowie Unternehmen des Web 2.0 aufgelistet sind. Per Suchfunktion können sich Interessierte beispielsweise Informationen über die Firmen anzeigen lassen. Im angegliederten Community-Bereich stellen die Unternehmen sich selbst vor, richten Profile und Blogs ein, bauen Kontakte auf, vereinbaren Termine und kündigen Veranstaltungen an.

Das "Berlin Games & Web 2.0 Forum" versteht sich als Initiative zur Förderung des Bereichs interaktive Unterhaltungssoftware am Wirtschaftsstandort Berlin. Ziel ist es, das Bewusstsein und das Interesse für diese Branche in Berlin, aber auch national und international zu erhöhen. Außerdem werden über das Netzwerk Informationen zur Finanzierung, Technologieförderung, Forschung und Aus- sowie Weiterbildung zur Verfügung gestellt.


eye home zur Startseite
ä 04. Apr 2008

Not Guilty 31. Mär 2008

Die Aussage, das die Computerspielebranche eine der innovativsten, wachstumsstärksten und...

der die das 29. Mär 2008

Text gelesen? Wenn ja haettest du gelesen, dass die Domain wohl ab 31.03. zu erreichen...

Tom Segert 29. Mär 2008

Auch wenn die klassische Schwerindustrie in Berlin wenig vertreten ist gibt es hier eine...

IT-Mensch 29. Mär 2008

Oder anders formuliert: Berlin ist die Hauptstadt der Besserwisser, München die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  2. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  3. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  4. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  5. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  6. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  7. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  8. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  9. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  10. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Schöne Änderung.

    rathura1 | 16:24

  2. Re: Waschmaschinen?

    Tuxgamer12 | 16:20

  3. Re: Warum nicht ein schritt weiter gehen?

    rathura1 | 16:20

  4. Re: Da lob ich mir die Schweiz: ¤50 _alles_ flat!

    Cöcönut | 16:19

  5. Re: Was passiert eigentlich...

    Der Held vom... | 16:19


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel