Abo
  • Services:
Anzeige

Pilotphase für eigenen UMTS-Standard in China startet

Einsatz von TD-SCDMA erfordert keine Lizenzzahlungen

Der chinesische Netzbetreiber China Mobile will ab dem 1. April 2008 die Pilotphase für ein eigenes UMTS-Netz starten. 20.000 Testkunden sollen in acht großen Städten über den Standard TD-SCDMA telefonieren und Daten abrufen. Westliche UMTS-Standards hat die chinesische Regierung dabei vermieden.

Nach Angaben der Zeitung ShanghaiDaily.com soll in China damit erstmals die Nutzung von 3G-Netzen möglich werden. Das Pilotprojekt soll in den Städten Shanghai, Peking, Guangzhou, Shenzhen, Qinhuangdao, Shenyang, Tianjin und Xiamen starten. Wie lange die Testphase dauern wird, ist nicht bekannt. Um den Chinesen den Umstieg schmackhaft zu machen, werden 3G-fähige Endgeräte für 2.000 bis 4.000 Yuan vergünstigt angeboten. Für Telefonminuten und Dateneinheiten soll es in der Testphase 50 Prozent Rabatt geben, wie das News-Magazin Forbes berichtet.

Anzeige

Netzausrüster wie Nokia Siemens Networks, Motorola oder Alcatel Lucent erwarten Aufträge in Milliardenhöhe, sobald China UMTS-Lizenzen an die Netzbetreiber herausgibt und diese anfangen, Basisstationen für UMTS aufzubauen. Bislang war die chinesische Regierung mit der offiziellen Versteigerung der Lizenzen noch zurückhaltend. Peking entschied sich gegen den Einsatz von WCDMA und setzt auf TD-SCDMA, um Lizenzzahlungen an westliche Länder zu umgehen, wie der International Herald Tribune meldet.


eye home zur Startseite
Hetra 12. Aug 2009

In China kann jeder 2. surfen wie er will, auch chinesische Sperren lassen sich mit ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main
  4. Worldline GmbH, Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Crashtests

    ArcherV | 17:21

  2. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 17:20

  4. Re: USP: möglichst lange Updates

    Widdl | 17:20

  5. Re: streaming ist alles andere als live...

    Peter Brülls | 17:16


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel