Abo
  • Services:
Anzeige

YouTube entfernt Anti-Atatürk-Videos

Heikle Angelegenheit für Google

YouTube hat mehrere Videos von seiner Seite entfernt, die nach Ansicht der türkischen Behörden den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk beleidigten. Wegen dieser Videos hatte ein Gericht in der Türkei den Zugang zu dem Videoportal sperren lassen. YouTube-Eigner Google wird jedoch von seinen Aktionären unterdessen aufgefordert, sich Zensuranforderungen zu widersetzen.

In einer in Türkisch abgefassten Stellungnahme, die YouTube an die Nachrichtenagentur Associated Press geschickt hat, heißt es, man habe die beanstandeten Videos geprüft und entfernt, da sie die Richtlinien bezüglich der Inhalte auf den YouTube-Seiten verletzten. YouTube hofft nun, dass die türkischen Behörden die Sperre wieder aufheben.

Anzeige

Ein Gericht in der Hauptstadt Ankara hatte das Videoportal auf Antrag der Regierung gesperrt, nachdem dort Videos aufgetaucht waren, die Mustafa Kemal Atatürk verunglimpfen. Das Andenken an den 1938 gestorbenen Staatsgründer wird in der Türkei sehr hochgehalten. Die "Beleidigung des Türkentums, der Republik und der Institutionen und Organe des Staates" gilt in der Türkei als Straftat, die mit Gefängnis bestraft wird.

Es ist nicht das erste Mal, dass Regierungen wegen missliebiger Inhalte den Zugang zu YouTube sperren. Im Februar 2008 etwa hatte die pakistanische Regierung alle Internet-Zugangsprovider des Landes angewiesen, den Zugang zu YouTube zu sperren. Die Regierung begründete ihre Verfügung damit, YouTube halte blasphemische Inhalte und Filme vor, die den Islam beleidigten. Es wurde jedoch darüber spekuliert, ob nicht Videos, die Unregelmäßigkeiten bei der Parlamentswahl dokumentieren, der eigentliche Grund für die Sperre waren.

Die chinesische Regierung hat kürzlich eine Blockade gegen YouTube verhängt, weil dort Videos von den Demonstrationen in Tibet zu sehen waren. Auch die türkische Regierung blockierte YouTube in der Vergangenheit schon mehrfach. Nach Entfernung der beanstandeten Videos wurde die Sperre jedoch immer wieder aufgehoben.

YouTube entfernt Anti-Atatürk-Videos 

eye home zur Startseite
ichduersiees 16. Jan 2009

Ups, ersetz das "are" durch ein gleich "=", dann funktioniert es.

ichduersiees 16. Jan 2009

hmmm ... stimmt diese Definition nicht iregendwie doch mit dem Überein was als...

.......... 08. Apr 2008

Deutsch viel schwer für deutsches Bürger. Für das türkisch Mensch noch mehr.

abcd 31. Mär 2008

nein nein, das geht natürlich nicht....

Ibo_aus_D 31. Mär 2008

Ich will die ganzen Radikalten Islamisten und Fundis nicht verteidigen, um Gottes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlafhorst Zweigniederlassung der Saurer GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. täglich neue Deals
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden

    Otto d.O. | 15:20

  2. Re: Überschrift nicht ganz so klar

    Kalihovic | 15:18

  3. Titel Artikel

    Desertdelphin | 15:18

  4. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 15:18

  5. Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Sinnfrei | 15:17


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel