• IT-Karriere:
  • Services:

YouTube entfernt Anti-Atatürk-Videos

Für YouTube-Eigner Google sind solche Löschaktionen immer heikel. Für die kommende Hauptversammlung am 8. Mai 2008 haben mehrere Aktionäre, darunter die Benediktinerinnen aus dem Kloster St. Scholastica in Duluth im US-Bundesstaat Minnesota, und der Rechnungshof von New York City die Themen Zensur und Menschenrechte auf die Tagesordnung setzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

So fordern die Aktionäre unter anderem, Google solle keine "vorauseilende Zensur" ausüben. Außerdem soll Google "alle gesetzlichen Mittel ausnutzen, um sich Zensurforderungen zu widersetzen. Das Unternehmen wird solchen Forderungen nur nachkommen, wenn rechtskräftige Anweisungen das erforderlich machen." In diesem Fall soll Google seine Nutzer darüber informieren.

Das Investment-Unternehmen Harrington Investments fordert in einem zweiten Antrag die Einrichtung eines Gremiums für Menschenrechte auf Vorstandsebene, das "autorisiert ist, über die Einhaltung aller Gesetze hinaus die Unternehmensrichtlinien zu den Menschenrechten von Einzelpersonen in den USA und auf der ganzen Welt zu überprüfen."

Es ist bereits der zweite Versuch von Aktionären, solche Standards in Googles Firmenrichtlinien zu verankern. Im Jahr 2007 war die Initiative jedoch gescheitert. Auch im Jahr 2008 empfiehlt der Vorstand - trotz des Firmenmottos, man könne Geld verdienen ohne böse zu sein - den Aktionären, "'GEGEN' den Aktionärsantrag bezüglich der Internet-Zensur'" sowie "'GEGEN' den Aktionärsantrag bezüglich der Einrichtung eines Gremiums für Menschenrechte" zu stimmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 YouTube entfernt Anti-Atatürk-Videos
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

ichduersiees 16. Jan 2009

Ups, ersetz das "are" durch ein gleich "=", dann funktioniert es.

ichduersiees 16. Jan 2009

hmmm ... stimmt diese Definition nicht iregendwie doch mit dem Überein was als...

.......... 08. Apr 2008

Deutsch viel schwer für deutsches Bürger. Für das türkisch Mensch noch mehr.

abcd 31. Mär 2008

nein nein, das geht natürlich nicht....

Ibo_aus_D 31. Mär 2008

Ich will die ganzen Radikalten Islamisten und Fundis nicht verteidigen, um Gottes...


Folgen Sie uns
       


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /