Abo
  • Services:

UIQ 3.3 mit aktuellem Opera-Browser

Neue Version der Symbian-Bedienoberfläche

Die Symbian-Bedienoberfläche UIQ steht ab sofort in der Version 3.3 bereit. Viele Veränderungen bringt die neue Version nicht, die nur an Gerätehersteller verteilt wird. Besitzer eines UIQ-Smartphones haben somit keine Möglichkeit, an ein Upgrade zu kommen. Noch ist unklar, wann erste Geräte mit UIQ 3.3 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem Sony Ericsson nutzt UIQ in seinen Symbian-Smartphones, aber auch Motorola hat ein paar solcher Modelle im Sortiment. UIQ weist schon lange eine Touchscreen-Bedienung auf, die bei Nokias S60-Oberfläche erst noch kommen soll. UIQ 3.3 basiert dabei auf SymbianOS in der Version 9.3 und bringt in der neuen Version folgende Änderungen:

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

UIQ wird künftig mit der aktuellen Version 9 von Opera Mobile ausgeliefert, mit dem normale Webseiten dargestellt werden können. Damit lassen sich dann auch Opera Widgets nutzen, wobei zusätzlich ein so genanntes UIQ Dashboard integriert ist, auf dem sich Widgets sammeln und darstellen lassen. Als weitere kleine Änderung werden MMS und SMS nun in einer Applikation gesammelt dargestellt. Damit soll die Übersichtlichkeit verbessert werden.

Die Beta-Version des Software Development Kit (SDK) für UIQ 3.3 steht im Entwicklerbereich auf der UIQ-Homepage als Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

mercalli12 28. Mär 2008

Ja ihr habt verdammt recht...ich denke, dass UIQ seine Bemühungen dahingehend mal...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /