Abo
  • Services:

Video-Überwachungssystem mit Notebook-Anschluss im Eigenbau

Überwachung mit Bild und Ton

Swann Security hat mit dem DVR Guardian ein Überwachungssystem vorgestellt, das bis zu vier Videokameras per USB mit dem Notebook oder PC verbinden kann. Die Videoaufnahmen lassen sich live über das Internet abrufen, die Hardware samt Kameras muss allerdings selbst installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Überwachungssystem ist für zu Hause oder einen kleinen Laden gedacht und besitzt vier Analogeingänge für handelsübliche Kameras, die allerdings nicht mit zum Set gehören. Auch eine Tonaufzeichnung ist möglich.

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Der Anwender kann zwischen den einzelnen Kameraperspektiven umschalten, die Videos mit Zeitstempel aufzeichnen und sie entweder direkt am Rechner oder per Videostreaming auch online betrachten.

Die mitgelieferte Windows-Software läuft nur auf Rechnern mit den Betriebssystemen Windows 2000, XP und Vista, teilte Swann Security mit. Der DVR Guardian wird per USB 2.0 mit dem Rechner verbunden und zeichnet das Überwachungsmaterial maximal mit 704 x 576 Pixeln und 25 Bildern pro Sekunde auf. Die Speicherung kann dauerhaft, zeitgesteuert oder nur bei Bewegungen im Bild vorgenommen werden.

Swann Security bietet den DVR Guardian für rund 100,- US-Dollar an. Dazu kommt noch der Preis für die Überwachungskameras.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. ab 399€

tutnixzursache2 28. Mär 2008

o.t. ohne text..

afx2000 28. Mär 2008

Das perfekte Teil für mein Wohnmobilprojekt! Ein Car-PC kommt sowieso rein...

Anonymer Nutzer 28. Mär 2008

Ich finde, man sollte zur Senkung des Bürokratieaufwands einfach die Adressen der Käufer...

Ralf B. 28. Mär 2008

Das wird ein Überwachungssystem angeboten die von der Zielgruppe her auch kleine...

mr bojangles 28. Mär 2008

aha.. wusst ichs doch. wobei, das ist ja bloss software. da fehlt noch die hardware, um...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
    2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

      •  /