SSD-Flashfestplatte soll länger als ein Menschenleben halten

12,5 mm flache SSD mit 256 GByte Kapazität

Das US-Unternehmen SuperTalent hat eine Solid State Drive (SSD) angekündigt, die mit 12,5 mm Bauhöhe um 40 Prozent dünner sein soll als Konkurrenzprodukte, die auf die gleiche Speicherkapazität kommen. Die FSD56GC25H fasst 256 GByte Daten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die flache Sata-Festplatte im 2,5-Zoll-Format misst 100,2 x 69,9 x 12,5 mm und ist vornehmlich für Notebooks gedacht. Nicht nur beim Strombedarf hat sie nach Herstellerangaben Vorteile gegenüber ihren Artverwandten mit beweglichen Teilen, sondern auch bei der Stoßempfindlichkeit.

Stellenmarkt
  1. Risikomanager (m/w/d) Schwerpunkt operationelle Risiken
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Product Owner (w/m/d) Process Modelling and Process Mining
    Wacker Chemie AG, München
Detailsuche

Die SSD-Festplatte soll eine Lesegeschwindigkeit von 65 MByte pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von maximal 50 MByte pro Sekunde aufweisen. Die Zugriffsgeschwindigkeit liegt bei 0,1 Millisekunden.

Als einer der wenigen Hersteller gab SuperTalent auch die erwartete Haltbarkeit des Flash-Speichers an, der durch häufiges Löschen und Beschreiben in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Platte soll bei täglich 50 GByte großen Lese-/Schreibvorgängen mehr als 140 Jahre halten.

SuperTalent bietet die Platte auch noch mit anderen Kapazitäten zwischen 8 und 128 GByte an. Diese Modelle sind mit 9,5 mm noch einmal etwas flacher als das Spitzenmodell mit 256 GByte Speichervolumen. Preise gab SuperTalent nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mark 06. Jul 2008

all eure beiträge sind vollkommen nutzlos, es geht hier doch nicht darum, ob der autor...

Richard2 31. Mär 2008

Für wie blöd halten die mich eigentlich? 49,999GB LESEN und 0,001GB schreiben täglich...

wwtwtttt 29. Mär 2008

Ausserdem ist es radioaktiv und verteilt im Betrieb Feinstaub und Kohlenmonoxid...

unterschied SM... 29. Mär 2008

Genauso wie jeder denkt zu wissen was ne SMS ist. Aber wie kann man einen Service...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. 1.000 kWh: Elektrischer Autotransporter von Designwerk und Kässbohrer
    1.000 kWh
    Elektrischer Autotransporter von Designwerk und Kässbohrer

    Designwerk liefert in Kooperation mit Kässbohrer ab 2023 einen Autotransporter mit Elektroantrieb für den internationalen Markt aus.

  2. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  3. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /