Goodbye Stand-by: TV-Fernbedienung schaltet Strom ab

Energy Saver von One For All soll Geld sparen

Der niederländische Hersteller One For All hat eine Universalfernbedienung namens Energy Saver vorgestellt. Sie soll dem Fernseher, DVD-Player oder der Spielkonsole mit einem Knopfdruck den Strom abstellen und damit pro Jahr etwa 100,- Euro an Energiekosten sparen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Energy Saver von One For All
Energy Saver von One For All
Wer seine elektronischen Geräte per Fernbedienung ausschaltet, bringt sie normalerweise in den Stand-by-Modus. Dabei läuft der Stromzähler weiter: Fernseher, DVD-Player, Spielkonsole und HiFi-Anlage - also die üblichen Geräte, die so im Wohnzimmer stehen - verbrauchen laut One For All im Stand-by-Modus jährlich etwa 483 kWh Strom. Bei Strompreisen von durchschnittlich 21 Cent je Kilowattstunde soll dabei eine Summe von etwa 100,- Euro im Jahr auflaufen. Abhilfe soll nun die Energy-Saver-Universalfernbedienung von One For All schaffen, indem sie die Stromversorgung aller angeschlossenen Geräte mit einem Knopfdruck unterbricht.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. CRM-Manager (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
Detailsuche

Energy Saver von One For All
Energy Saver von One For All
Die Fernbedienung soll mit bis zu vier gängigen AV-Geräten parallel funktionieren. Dazu muss für jedes zu bedienende Gerät der Gerätecode drahtlos auf die Fernbedienung geladen werden. One For All bietet auf seinen Internetseiten eine entsprechende Datenbank mit den Codes an. Außerdem muss der Nutzer den mitgelieferten Ein- und Ausschalter für die Steckdose programmieren. Danach können die Geräte mit einem Klick auf den "grünen Knopf" auf der Fernbedienung ausgeschaltet werden. Allerdings haben per Funk fernsteuerbare Steckdosen laut Wikipedia immer noch einen Stand-by-Verbrauch von 0,5 bis 1W. Effizienter wären Mehrfach-Steckerleisten mit Ein- und Ausschalter. Sind sie ausgeschaltet, fließt kein Strom mehr - allerdings ist ihre Bedienung per Hand und für jedes Gerät einzeln nicht so komfortabel.

Fernsteuerbare Steckdosen sind nichts Neues: Sie enthalten in einem kleinen Gehäuse ein fernsteuerbares Schalt- und/oder Reglermodul, in dem ein Funkempfänger untergebracht ist. Dieses Gehäuse mit Funkempfänger kann in jede beliebige Steckdose gesteckt werden, die zu schaltende Last, sprich der Fernseher oder der Lichtschalter, wird über ein Relais in der Steckdose geschaltet, das per Funk angesteuert wird. Dank dieses Prinzips lässt sich die Energy-Saver-Universalfernbedienung auch zum Ausschalten etwa von Lampen in der Wohnung nutzen.

Neu an der Energy-Saver-Universalfernbedienung ist, dass sie sowohl Unterhaltungselektronik als auch Steckdose fernsteuert und damit Strom sparen helfen soll. Sie soll zu 1.300 Marken kompatibel und ab 1. April 2008 im Fachhandel für 39,99 Euro zu bekommen sein. Im Lieferumfang enthalten ist die Universalfernbedienung und der Ein- und Ausschalter für die Steckdose.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Linuxino 20. Mai 2009

Mein Linux läuft seit Jahren hervorragend, sowohl auf meinem kleinen Heimserver, als auch...

Energysaver 20. Mai 2009

Habe mir diese Fernbedienung zugelegt, weil ich sowieso eine Mehrfachfernbedienung haben...

nurmalso 01. Apr 2008

Du hast meine Rechnung nicht verstanden. Du gehst nur von deiner Stromrechnung aus...

Bruder Blattschuss 28. Mär 2008

Was ist denn am Batteriebetrieb besser? Bei Aufladen des Akkus hast Du ja sogar nochmal...

Maexchen1 28. Mär 2008

Es sind wohl gut 30 verschiedene Funksteckdosen/Funkschalter letztes Jahr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /