Abo
  • Services:

Goodbye Stand-by: TV-Fernbedienung schaltet Strom ab

Energy Saver von One For All soll Geld sparen

Der niederländische Hersteller One For All hat eine Universalfernbedienung namens Energy Saver vorgestellt. Sie soll dem Fernseher, DVD-Player oder der Spielkonsole mit einem Knopfdruck den Strom abstellen und damit pro Jahr etwa 100,- Euro an Energiekosten sparen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Energy Saver von One For All
Energy Saver von One For All
Wer seine elektronischen Geräte per Fernbedienung ausschaltet, bringt sie normalerweise in den Stand-by-Modus. Dabei läuft der Stromzähler weiter: Fernseher, DVD-Player, Spielkonsole und HiFi-Anlage - also die üblichen Geräte, die so im Wohnzimmer stehen - verbrauchen laut One For All im Stand-by-Modus jährlich etwa 483 kWh Strom. Bei Strompreisen von durchschnittlich 21 Cent je Kilowattstunde soll dabei eine Summe von etwa 100,- Euro im Jahr auflaufen. Abhilfe soll nun die Energy-Saver-Universalfernbedienung von One For All schaffen, indem sie die Stromversorgung aller angeschlossenen Geräte mit einem Knopfdruck unterbricht.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. niiio finance group AG, deutschlandweit

Energy Saver von One For All
Energy Saver von One For All
Die Fernbedienung soll mit bis zu vier gängigen AV-Geräten parallel funktionieren. Dazu muss für jedes zu bedienende Gerät der Gerätecode drahtlos auf die Fernbedienung geladen werden. One For All bietet auf seinen Internetseiten eine entsprechende Datenbank mit den Codes an. Außerdem muss der Nutzer den mitgelieferten Ein- und Ausschalter für die Steckdose programmieren. Danach können die Geräte mit einem Klick auf den "grünen Knopf" auf der Fernbedienung ausgeschaltet werden. Allerdings haben per Funk fernsteuerbare Steckdosen laut Wikipedia immer noch einen Stand-by-Verbrauch von 0,5 bis 1W. Effizienter wären Mehrfach-Steckerleisten mit Ein- und Ausschalter. Sind sie ausgeschaltet, fließt kein Strom mehr - allerdings ist ihre Bedienung per Hand und für jedes Gerät einzeln nicht so komfortabel.

Fernsteuerbare Steckdosen sind nichts Neues: Sie enthalten in einem kleinen Gehäuse ein fernsteuerbares Schalt- und/oder Reglermodul, in dem ein Funkempfänger untergebracht ist. Dieses Gehäuse mit Funkempfänger kann in jede beliebige Steckdose gesteckt werden, die zu schaltende Last, sprich der Fernseher oder der Lichtschalter, wird über ein Relais in der Steckdose geschaltet, das per Funk angesteuert wird. Dank dieses Prinzips lässt sich die Energy-Saver-Universalfernbedienung auch zum Ausschalten etwa von Lampen in der Wohnung nutzen.

Neu an der Energy-Saver-Universalfernbedienung ist, dass sie sowohl Unterhaltungselektronik als auch Steckdose fernsteuert und damit Strom sparen helfen soll. Sie soll zu 1.300 Marken kompatibel und ab 1. April 2008 im Fachhandel für 39,99 Euro zu bekommen sein. Im Lieferumfang enthalten ist die Universalfernbedienung und der Ein- und Ausschalter für die Steckdose.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

Linuxino 20. Mai 2009

Mein Linux läuft seit Jahren hervorragend, sowohl auf meinem kleinen Heimserver, als auch...

Energysaver 20. Mai 2009

Habe mir diese Fernbedienung zugelegt, weil ich sowieso eine Mehrfachfernbedienung haben...

nurmalso 01. Apr 2008

Du hast meine Rechnung nicht verstanden. Du gehst nur von deiner Stromrechnung aus...

Bruder Blattschuss 28. Mär 2008

Was ist denn am Batteriebetrieb besser? Bei Aufladen des Akkus hast Du ja sogar nochmal...

Maexchen1 28. Mär 2008

Es sind wohl gut 30 verschiedene Funksteckdosen/Funkschalter letztes Jahr...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /