Abo
  • Services:

Software Freedom Law Center gründet Tochterfirma

Moglen Ravicher LLC vertritt gewinnorientierte Unternehmen

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat eine Tochter ins Leben gerufen, um auch Organisationen aus dem Open-Source-Umfeld zu vertreten, die gewinnorientiert arbeiten und damit keinen Anspruch auf die kostenlose Beratung durch die Organisation haben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zu Beginn des Jahres 2005 stellte Eben Moglen, Jura-Professor an der Universität Columbia, sein neu gegründetes Software Freedom Law Center (SFLC) vor. Die Idee: Gemeinnützige Open-Source-Projekte sollten eine kostenlose Rechtsberatung erhalten. Mit steigender Beliebtheit freier Software steige auch die Zahl der proprietären Entwicklungsmodelle, die durch die neue Konkurrenz bedroht werden - um den Erfolg zu sichern, könne eine Rechtsberatung nötig werden, so Moglen damals.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. OBERMEYER Servbest GmbH, München

Damit nun aber auch gewinnorientiert arbeitende Firmen aus dem Open-Source-Bereich, die keinen Anspruch auf die kostenlose Rechtsberatung haben, von den Diensten des SFLC profitieren können, wurde nun die Tochterfirma Moglen Ravicher LLC ins Leben gerufen. Sie soll ausgewählte Klienten vertreten - den Anfang macht OpenNMS, Anbieter einer Netzwerkverwaltungsplattform für Unternehmen. Moglen Ravicher soll OpenNMS gegen Verletzungen der GPL verteidigen. Zuletzt war das SFLC mit einigen Fällen von GPL-Verletzungen durch die Entwickler der Software Busybox betraut worden.

Neben Eben Moglen ist Dan Ravicher, Legal Director des SFLC, Namensgeber des neuen Unternehmens. Die Firma kann jedoch auf das komplette Team des SFLC zurückgreifen.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /