Abo
  • Services:
Anzeige

Umweltschutz per Mausklick

Plug-in für Microsoft Outlook erweitert Druckfähigkeiten

Elektronische Post sollte eigentlich helfen, Papierberge zu vermeiden. Dennoch bringen viele Menschen ihre E-Mails zu Papier und belasten damit unnötig die Umwelt und den Geldbeutel. Schon 2005 belegte eine Studie von Ipsos Global, dass jeder dritte Deutsche regelmäßig seine E-Mails zum Lesen ausdruckt. Eine Zusatzsoftware soll nun zumindest für eine Linderung sorgen.

Mit der Erweiterung "Blueprint for Outlook" wird dem E-Mail-Programm Outlook von Microsoft eine Vielzahl von Druckfunktionen beigebracht, die den Papierberg sinnvoll reduzieren und gleichzeitig dem Anwender stupide Arbeiten abnehmen soll.

Anzeige

Mit Blueprint, das sich nahtlos in Outlook einfügt, kann auf Wunsch nur der markierte Bereich einer E-Mail zu Papier gebracht werden. Von Hause aus beherrscht Outlook dies nicht und wirft immer die komplette Nachricht aus, die schnell auf mehrere Seiten anschwillt, wenn darin z.B. umfangreiche Absenderinformationen enthalten sind.

Weitere Zusatzoptionen in Blueprint ermöglichen es, nur die letzte Antwort auf die ausgewählte Nachricht oder die Anfangsseite zu Papier zu bringen. Auch in den Druck der Anhänge greift Blueprint auf Wunsch ein und druckt nur diejenigen aus, die der Anwender ausgewählt hat.

Mit der integrierten Vorlagenfunktion können die Ausdrucke automatisch auf Firmenpapier, mit Logos und Wasserzeichen versehen und in beliebigen Schriften und -größen zum Drucker geschickt werden. Auch Kontaktdaten mit dem hinterlegten Foto des Adressaten oder Notizen lassen sich mit Blueprint vorzeigbar zu Papier bringen.

Als Einzelplatzversion kostet Blueprint für Outlook rund 20,- US-Dollar. Aufwendigere Versionen des Programms erlauben u.a. den regelbasierten Druck. Der Anwender kann Automatismen festlegen, nach denen aufgrund von Regeln Ausdrucke erstellt oder unterbunden werden. So lassen sich E-Mails eines definierbaren Absenders grundsätzlich ohne weiteres Zutun drucken.


eye home zur Startseite
Superhirny 28. Mär 2008

Weil du in letzter Zeit kein Flugzeug bestiegen hast? Lustig stell ich mir auch deine...

Klugschreiber 28. Mär 2008

Was ja mal gar nicht so unwahrscheinlich ist. Ich gebe dir aber Recht, dass Menschen...

Denker des... 28. Mär 2008

Keine Angst, die sterben von ganz allein aus. Da braucht man nicht einmal nachhelfen.

ABCD-Schütze 27. Mär 2008

hier: http://www.therainforestsite.com

fokka 27. Mär 2008

hehe, ms-office-jokes sin echt das beste ;)))



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    gadthrawn | 08:25

  2. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    raskani | 08:22

  3. Re: Hubwagen

    PiranhA | 08:22

  4. Beleidigung?

    Korschan | 08:21

  5. Re: stichwort: home-office, digitalisierung

    Knarz | 08:19


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel