Abo
  • Services:

Astaro Security Gateway als Beta

Version 7.2 soll im zweiten Quartal 2008 erscheinen

Astaro hat sein angekündigtes Update auf die Version 7.2 des Security Gateways als öffentliche Beta-Version freigegeben. Damit will der Karlsruher Linux-Anbieter erreichen, dass seine Sicherheitslösung vor der finalen Veröffentlichung ausgiebig getestet wurde. Die neue Version soll unter anderem durch Instant-Messenger und Peer-to-Peer-Anwendungen verursachten Datenverkehr besser erkennen können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Update auf die Version 7.2 hatte Astaro bereits auf der CeBIT 2008 angekündigt. Die größte Neuerung darin ist die verbesserte Erkennung von Instant-Messaging- und Peer-to-Peer-Betrieb (P2P) im Netzwerk. Damit soll es nun auch möglich sein, Skype-Datenverkehr zu erkennen und zu blockieren. Durch das neue System ist es auch möglich, Ausnahmen auf Basis von IP-Adressen festzulegen, so dass einzelne Anwender beispielsweise Skype weiter nutzen dürfen.

Stellenmarkt
  1. Neun Zeichen GmbH, Berlin
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Auch die Bandbreitenverwaltung (QoS) funktioniert nun sowohl für Instant-Messaging als auch für P2P-Clients, so dass deren Geschwindigkeit gedrosselt werden kann. Ebenfalls neu ist ein Webfilter auf Basis von Mime- und Content-Typen. Darüber hinaus verspricht Astaro eine breitere Hardware-Unterstützung und hat verschiedene Komponenten aktualisiert.

Die Beta-Version ist ab sofort als 472 MByte großes ISO-Image verfügbar. Sie ist noch bis zum 17. April 2008 lauffähig. Die finale Version des auf der CeBIT 2008 angekündigten Updates soll im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein. Private Nutzer dürfen die Software kostenlos nutzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger

Wir zeigen die ersten Schritte in Blender 2.80 Beta im Video.

Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /