Abo
  • Services:

AMD schickt korrigierte Phenom-X4-Prozessoren ins Rennen

Spitzenmodell ist der Phenom X4 9850 Black Edition mit 2,5 GHz

Nach wiederholten Verzögerungen und einem Bug im "Translation Lookaside Buffer" (TLB) des L3-Caches hat AMD nun mit der Auslieferung von Phenom-Prozessoren ohne diesen Fehler begonnen. Die Chips basieren auf AMDs K10-Architektur und kommen im korrigierten B3-Stepping daher. Zu erkennen sind sie am Namen, denn die Modellnummer 9x50 zeigt an, dass es sich um eine der neuen CPUs handelt. Zudem gibt es einen stromsparenden Quad-Core-Chip sowie die ersten beiden Triple-Cores.

Artikel veröffentlicht am ,

Phenom X4
Phenom X4
AMDs neues Spitzenmodell ist der Phenom X4 9850 Black Edition mit vier Kernen und einem freien Multiplikator, der das Übertakten der CPU erlaubt. Er kommt auch in AMDs Spider-Plattform zum Einsatz, die mit dem Chipsatz AMD 790 bis zu vier Radeon-HD-3800-Karten unterstützt. Der Prozessor läuft mit 2,5 GHz, verfügt über 512 KByte L2-Cache je Kern sowie 2 MByte L3-Cache. Gefertigt wird er in 65-Nanometer-Technik in Dresden und hat eine Thermal Design Power (TDP) von 125 Watt. Der Preis für den Prozessor liegt bei Abnahme von 1.000 Stück bei 235,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Phenom X4 Logo
Phenom X4 Logo
Der zweite in der Reihe ist der Phenom X4 9750 mit 2,4 GHz und einer TDP von 95 oder 125 Watt zum Preis von 215,- US-Dollar. Das Gleiche kostet das Modell Phenom X4 9650, das mit 2,3 GHz bei einer TDP von 95 Watt läuft. Der "Kleinste" in der Runde ist das Modell X4 9550 mit 2,2 GHz bei ebenfalls 95 Watt TDP und einem Preis von 209,- US-Dollar.

Die Preise gelten laut AMDs Preisliste ab 7. April 2008, so dass die Chips wohl ab nächster Woche im Handel sein sollten.

Phenom X3 Logo
Phenom X3 Logo
Mit dem Phenom X4 9100e stellte AMD zudem einen besonders stromsparenden Quad-Core-Prozessor vor, der nur eine TDP von 65 Watt besitzt. Allerdings ist der Prozessor nur mit 1,8 GHz getaktet, Preise nennt AMD nicht und will den Chip nur an OEMs verkaufen.

Auch einen ersten Triple-Core-Prozessor bringt AMD jetzt über OEMs auf den Markt, nennt aber auch hier keinen Termin. Als erste Chips werden ein Phenom X3 8600 mit 2,3 GHz und ein Phenom X3 8400 mit 2,1 GHz auf den Markt kommen, Preise für die Chips stehen auch hier nicht in AMDs Preisliste.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

DexterF 07. Apr 2008

Jawoll: der FSB ist nämlich verglichen mit dem Crossbar schneckenlahm. Und der Aufbau...

Die Linke 27. Mär 2008

Ja, sag ich doch! Ich habe nix dagegen, wenn jemand sagt, er fühle sich damit als hätte...

oni 27. Mär 2008

Nicht für alles braucht man mehr als 1,8GHz. Wenn man noch Virtualisierung macht, dann...

7bf 27. Mär 2008

wer außer einem kleinem Prozentsatz weiß den schon wie sein Prozessor heißt? Selbst MS...

Serbitar 27. Mär 2008

Diese Aussage ist nicht dumm sondern korrekt. Denk mal an die Zeit vor dem core2duo. Da...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /