Abo
  • Services:

Wie gut ist die PC-Version von Assassin's Creed?

Assassin's Creed (DirectX-10-Version)
Assassin's Creed (DirectX-10-Version)
Größte spielerische Neuerung gegenüber den Konsolenversionen sind vier zusätzliche Investigationsarten - das sind kurze Missionen, die zur Vorbereitungsphase der Attentate gehören. Beispiel für eine weitere dieser Quests ist ein Dachrennen: Altair wird von einem Informanten beauftragt, innerhalb von 90 Sekunden einen anderen Mittelsmann über die Häuser von Damaskus hinweg zu erreichen. Anhand der stets eingeblendeten kleinen Karte ist der Weg leicht zu finden, und Altair muss nur noch seine Sprünge richtig koordinieren, Wände hochklettern und über Holzplanken balancieren - das Ganze ist ohne größere Probleme zu erledigen. Weitere neue Missionstypen heißen Eskorte, Beseitigung von Bogenschützen und Marktstand-Zerstörung; die Namen deuten an, um was es geht.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Dataport, Rostock

Assassin's Creed (DirectX-10-Version)
Assassin's Creed (DirectX-10-Version)
Grafisch macht unsere PC-Version bereits jetzt eine grandiose Figur - jedenfalls mit der nötigen Hardware. Wer die Auflösung auf bis zu 1.920 x 1.200 Pixel hochschraubt und alle Effekte, Schatten und Detailstufen aktiviert, taucht in eine fast fotorealistisch wirkende Welt ein. Kleine Unterschiede gibt es zwischen Rechnern mit DirectX 10 und 9 - bei Letzteren fehlen ein paar Glanzeffekte, etwa von Metall, und gelegentlich flimmern oder verwischen Texturen. In der vorliegenden Preview-Fassung stören außerdem schwarze Balken am Bildschirmrand; im fertigen Spiel sollen die laut Ubisoft nicht mehr vorhanden sein.

Die Grafikpracht hat allerdings ihren Preis: Unter 1 GByte RAM auf XP und 2 GByte unter Vista erwacht Altair erst gar nicht zum Leben, und auch ein Dual-Core-Prozessor muss zwingend im Rechner arbeiten - wohlgemerkt: das sind die Minimalanforderungen. Wie es im Detail aussieht in Sachen Hardware, kann allerdings erst der Test der fertigen Version zeigen.

 Wie gut ist die PC-Version von Assassin's Creed?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€

Smartcom5 01. Apr 2008

Es gibt ein Sprichwort, welches den Ihren Umstand sehr präzise umschreibt ;-) ; Masse...

naja 27. Mär 2008

ahem, sicher das du JADE EMPIRE von BIOWARE meinst? also, das JE, dass ich besitze ist...

Bibabuzzelmann 27. Mär 2008

In dem Spiel befindet man sich in einem Holodeck in der Zukunft, man bereist die alten...

Yeeeeeeeeha 27. Mär 2008

Hu? Tatsache? Hmm... dabei kommt am Anfang nichtmal ein "The way it's meant to be...

Go`lemo 27. Mär 2008

unterstützt AC eigentlich die Möglichkeit 2 Prozessoren zu nutzen ? Bisher laufen ja die...


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /