Abo
  • Services:

Intels 2go PC kommt bald - für 400,- US-Dollar

Ist das der angekündigte neue Classmate-PC?

Intel will seinen 2go PC bis Mai 2008 auf den Markt bringen, berichtet das US-Blog Engadget unter Berufung auf eine eingeweihte Quelle. Das kleine Notebook soll 400,- US-Dollar kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist offensichtlich für den Bildungssektor gedacht. Es ist nur rund 22 mal 18 Zentimeter groß, hat einen 9-Zoll-Bildschirm und wiegt weniger als anderthalb Kilo. Das geht aus einem Informationsblatt hervor, das Engadget veröffentlicht hat. Für den einfachen Transport hat der kleine Rechner einen Griff.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München

Damit dürfte der 2go PC ein Konkurrenzprodukt zum XO der Initiative OLPC darstellen, aus der Intel im Januar 2008 ausgeschieden ist. US-Medien rätseln unterdessen, ob es sich bei dem 2go PC um den Nachfolger des Classmate-PC handelt.

Im Inneren des 2go PC arbeiten ein Intel-Celeron-M-Prozessor und ein 915GMS-Chipsatz mit integrierter Grafik. Als Arbeitsspeicher stehen 512 MByte zur Verfügung, der sich auf 1 GByte ausbauen lässt. Die Festplatte bietet 40 GByte Speicherplatz. Das Gerät hat zwei USB-Ports und einen SD/MMC-Kartenleser. Es unterstützt die WLAN-Standards 802.11 b und g. Der Rechner wird standardmäßig mit Windows XP ausgeliefert, lässt sich aber auch mit Linux betreiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 15,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

dudufreak 27. Mär 2008

aber die sind klein und haben genau das was man so für eben mal unterwegs braucht. von...

Herrrr 27. Mär 2008

Plus Zoll/USt meinetwegen 330 Euro. Aber mehr zahle ich nicht.

Replay 27. Mär 2008

Warum teurer? Den Eee PC 70x für 299 Eulen gibt's ja immer noch. Die Versionen mit mehr...

DerInfantile 27. Mär 2008

Das stimmt! Zumal der EEE mit 1280x600 angekündigt ist....

sicher 27. Mär 2008

aber mit den daten is der nicht lange ultraportable ;) :P


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /