• IT-Karriere:
  • Services:

DSL-Paket mit Internet-Flatrate für 25,- Euro im Monat

DSL-Tarife erhalten neue Bezeichnungen

Zum 1. April 2008 verpasst O2 den bisherigen DSL-Tarifen neue Bezeichnungen und das mittlere Paket wird dauerhaft im Preis gesenkt. Mit den Umbenennungen sollen die Kunden besser erkennen, welche Leistungen das Produkt bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit einiger Zeit schon bietet O2 den DSL-Tarif DSL M als Aktion zum Preis von 25,- Euro monatlich an. Allerdings gilt dieser Aktionspreis dann nur für die ersten 12 Monate des 2 Jahre laufenden Vertrages. Ab dem 1. April 2008 liegen die monatlichen Kosten über den gesamten Zeitraum bei 25,- Euro.

Stellenmarkt
  1. bio verlag gmbh, Aschaffenburg
  2. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen

Ab dem 1. April 2008 ändert O2 zudem die Bezeichnungen seiner DSL-Tarife. Aus DSL S wird das "DSL Festnetzpaket", das wie gehabt zum Monatspreis von 20,- Euro einen DSL-Anschluss umfasst. Sowohl die Internet- als auch die Telefonnutzung wird nach Minuten abgerechnet. DSL M heißt künftig "DSL Internetpaket" und bringt für 5,- Euro mehr im Monat eine Internet-Flatrate mit. Telefonate ins deutsche Festnetz kosten jeweils pro Minute 3 Cent, für Anrufe in deutsche Mobilfunknetze fallen 19 Cent in der Minute an.

"DSL Komplettpaket" nennt O2 künftig den Tarif DSL L, der eine Telefon- und Internet-Flatrate zum Monatspreis von 30,- Euro umfasst. Die Telefon-Flatrate deckt alle Anrufe in das deutsche Festnetz sowie zu deutschen O2-Mobilfunkrufnummern ab. Das bisherige Aktionsangebot wird noch bis zum 30. Juni 2008 fortgesetzt und bei Vertragsabschluss innerhalb dieses Zeitraums liegen die monatlichen Kosten im ersten Jahr bei 25,- Euro. Erst im zweiten Jahr der Laufzeit müssen dann die vollen 30,- Euro im Monat bezahlt werden.

Alle Pakete umfassen einen DSL-Anschluss mit einem Downstream von 4 MBit/s. Je nach Verfügbarkeit sind auch Bandbreiten mit 8 MBit/s für 3,- Euro mehr im Monat und 16 MBit/s für 5,- Euro monatliche Mehrkosten zu bekommen. Im Preis ist ein WLAN-DSL-Router nach IEEE 802.11b/g enthalten und alle Tarife setzen die Unterzeichnung eines 24-Monatsvertrages voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.199,00€
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

groovilicious 29. Mär 2008

Ja ihr in deutschland habt es noch gut... Wir in Österreich bezahlen nur für Internet...

cyd 27. Mär 2008

Da kann ich nur zustimmen, ich bin innerhalb meiner stadt umgezogen und jetzt ca. 2,5km...

foo bar 26. Mär 2008

Dann bist Du wohl einfach nur zu blöde den Router zu konfigurieren. Der kann das nämlich...

alphatierischer... 26. Mär 2008

was ist an alice schlecht? be mir geht alles und das auch wirklich flott. die 16000...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /