Abo
  • Services:
Anzeige

Take 2 lehnt Übernahmeangebot von EA erneut ab (Update)

Offerte über rund 2 Milliarden Dollar angeblich zu niedrig

Der Kampf geht weiter: Nachdem Take 2 Verhandlungen über einen Kauf durch Electronic Arts abgelehnt hatte, wehrt sich das Management nun auch gegen eine feindliche Übernahme. Einer der Gründe: Der finanzielle Wert von GTA 4 werde unterschätzt.

Strauss Zelnick, Chairman von Take 2
Strauss Zelnick, Chairman von Take 2
Zwei Milliarden Dollar sind zu wenig - findet Strauss Zelnick, Chef von Take 2. Er empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot von Electronic Arts abzulehnen. Im Rahmen seiner Abwehrschlacht gegen die feindliche Übernahme will Take 2 nun alle Möglichkeiten prüfen - dazu gehöre eine Zusammenarbeit mit anderen Firmen ebenso wie mit EA; auch Fusionen seien grundsätzlich denkbar. Allerdings will sich Zelnick Zeit nehmen: Momentan konzentriere er sich mit seinem Team ganz auf die Veröffentlichung von GTA 4, das nach aktuellem Stand am 29. April 2008 für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheint. Bis dahin sei er nur zu Vorverhandlungen bereit, so Zelnick.

"Mit einem der stärksten Portfolios an geistigem Eigentum in unserer Branche, erstklassigen Kreativ- und Geschäftsteams sowie einem internen Erneuerungsplan der allmählich Auswirkungen zeigt, ist Take 2 einzigartig aufgestellt, um für unsere Aktionäre Werte in der Industrie zu schaffen, die die höchsten Wachstumsraten im Unterhaltungsgeschäft hat", kommentiert Strauss Zelnick in einer offiziellen Mitteilung. "Den Interessen unserer Aktionäre wäre kaum gedient, wenn wir zum falschen Preis und zum falschen Zeitpunkt ein Angebot von EA annehmen würden".

Anzeige

Dass zwischen den Unternehmen mit harten Bandagen gekämpft wird, zeigt sich insbesondere am Beispiel von GTA 4, dem mit Abstand wichtigsten Titel von Take 2. Zelnick wirft EA etwa vor, das Übernahmeangebot so kurz vor Veröffentlichung des potenziellen Verkaufsschlagers nutze auf opportunistische Weise aus, dass der Wert der Serie unterschätzt sei. Damit schade EA den derzeitigen Aktionären von Take 2, statt sie fair zu behandeln.

Nachtrag vom 28. März 2008 um 13:25 Uhr:
Electronic Arts hat soeben im Rahmen des feindlichen Übernahmeversuchs sein Angebot an Aktionäre von Take 2 um eine Woche verlängert. EA ist bis zum 18. April 2008 bereit, Anteilsscheine von Take 2 zum - unveränderten - Preis von 26 US-Dollar zu kaufen.


eye home zur Startseite
Meshg 27. Mär 2008

Es wird spieleüblich in "Credits" gerechnet, Ihr Grünschnäbel!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  4. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59

  5. Re: Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne...

    david_rieger | 19:58


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel