PHP 5.3 bis zu 30 Prozent schneller

re2c-basierter Scanner in PHP 5.3

Die Entwickler der freien Scriptsprache PHP haben begonnen, PHP von einem veralteten, Flex-basierten Lexer auf re2c umzustellen. Die aktuelle Entwicklerversion von PHP 5.3 wird dadurch und viele weiter Verbesserungen an der Zend-Engine um bis zu 30 Prozent schneller.

Artikel veröffentlicht am ,

Re2c kommt bei PHP bereits seit geraumer Zeit z.B. zur Serialisierung zum Einsatz. Mit PHP 5.3 löst re2c nun auch den bisher verwendeten Flex-basierten Lexer ab, wovon sich die PHP-Entwickler eine höhere Geschwindigkeit versprechen.

Stellenmarkt
  1. Iot Solution Engineer (m/w/d) Digital Factory
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Prozessmanager (w/m/d) Governance & IT
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Erst Benchmarks der aktuellen Entwicklerversion von PHP 5.3 mit PHP 5.2, die Dmitry Stogov veröffentlichte, sehen vielversprechend aus: Demnach ist PHP 5.3 bis zu 30 Prozent schneller als sein Vorgänger. Gemessen wurden die PHP-Applikationen Drupal (20 Prozent schneller), Qdig (2 Prozent schneller), Typo3 (30 Prozent schneller), Wordpress (15 Prozent schneller) und Xoops (10 Prozent schneller).

Für diese Leistungssteigerung ist nicht allein re2c verantwortlich, hat aber seinen Anteil, so Stogov. Neben dem Umstieg auf re2c gibt es zahlreiche weitere Optimierungen am ausführenden Teil der Zend Engine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


smirg0l 30. Jan 2009

"you've been critically hit by a big block of text for over ninethousand!!1" Zu...

BSDDaemon 27. Mär 2008

Touché

Ararat++ 26. Mär 2008

K.e.i.n.t.e.x.t

GrinderFX 26. Mär 2008

Er weiß vermutlich nicht mal seinen namen und ohne adresszettel in seinem portemonnaie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /