Spieletest: Patapon - mit Trommeln ins Gefecht

Der Herr der Augäpfel: Innovatives Rhythmusspiel für die PSP

Auf der PSP gibt es bereits einige ungewöhnliche Spielkonzepte - siehe Loco Roco oder Lumines. Jetzt folgt mit Patapon ein weiterer Titel, der mit seiner kruden Aufmachung zunächst irritiert. Dann aber sehr schnell süchtig macht!

Artikel veröffentlicht am ,

Patapon (PlayStation Portable)
Patapon (PlayStation Portable)
Schon die Hintergrundgeschichte ist alles andere als typische Konsolenkost: Die Patapons sind kleine Augäpfel, die einst ein mächtiges Volk bildeten, mittlerweile aber viel von ihrem Ruhm eingebüßt haben. Sie warten deshalb auf einen neuen Gott - den Spieler. Der soll sie in der Rolle des Allmächtigen zu altem Ganz und neuer Größe führen; eine Aufgabe, der man nach kurzer Eingewöhnungszeit gerne nachkommt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  2. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Patapon
Patapon
Anstatt die Patapons direkt zu steuern, werden ihnen durch Tastenkombinationen Befehle erteilt. Die erinnern an bekannte Musikspiele: Jeder der vier Aktionsknöpfe an der PSP entspricht einer Trommel und somit einem bestimmten Ton. Vorgegebene Tastenfolgen haben dann eine Aktion der Patapons zur Folge: Werden bestimmte Knöpfe passend zum Rhythmus und in richtiger Reihenfolge gedrückt, marschieren die Patapons los, verteidigen sich oder stürzen aktiv ins Gefecht. Da sie dabei im Takt singen, stellt sich bald ein breites Grinsen auf dem Gesicht des Spielers ein - und ehe man sich versieht, werden die einfachen Trommelabfolgen zumindest gesummt.

Patapon
Patapon
Wer besonders gut den Takt trifft und so mehrere fehlerfreie Kombos in Folge drückt, bringt die Patapons in den "Fever"-Modus, in dem sie besonders effektiv angreifen. Und während zu Beginn vor allem kleinere Tiere niedergerungen werden, warten später feindliche Stämme oder gar riesige Monster auf ihren Bezwinger. Nach jedem Level wird zudem Nahrung für das eigene Volk hinzugewonnen und so die Truppenstärke erhöht; im folgenden Feldzug darf dann selbst bestimmt werden, ob etwa mehr Nahkämpfer oder doch eher Speerwerfer die Gruppe ergänzen.

Patapon
Patapon
Für die Faszination von Patapon ist vor allem die ungewöhnliche Präsentation verantwortlich: Die Optik wirkt mit ihren eigentlich sehr simplen Scherenschnittfiguren ebenso eigenständig wie bezaubernd, die Soundkulisse mit den eingängigen Trommelrhythmen lässt den Spieler schon bald mitwippen und mit dem Kopf nicken. Über ein gewisses Rhythmusgefühl muss man allerdings verfügen - sonst wird es schwer, die späteren Level zu erreichen.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Patapon ist exklusiv für Sonys PSP erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
Patapon ist ebenso ungewöhnlich wie fesselnd - die Idee, mit rhythmischem Tastendrücken eine Augapfel-Armee anzutreiben, ist hier so liebe- und kunstvoll in Szene gesetzt, dass jeder PSP-Besitzer mit einem Hang zu innovativen und durchdachten Konzepten unbedingt zugreifen sollte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DER GORF 01. Apr 2008

Hey Porno alda... U G0t s3Rved B00nsTyle Alta!

Sgt. Pepper 31. Mär 2008

Dann würde aber die PSP Box zu 87,4% wahrscheinlichkeit gegen alle anderen Games...

Crazy Iwan 30. Mär 2008

Genau aus solchen Gründen spiel ich lieber am PC ...

CrisofSox 28. Mär 2008

...Patapon und Loco Roco und ich muss mir eine PSP kaufen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /