Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Patapon - mit Trommeln ins Gefecht

Der Herr der Augäpfel: Innovatives Rhythmusspiel für die PSP

Auf der PSP gibt es bereits einige ungewöhnliche Spielkonzepte - siehe Loco Roco oder Lumines. Jetzt folgt mit Patapon ein weiterer Titel, der mit seiner kruden Aufmachung zunächst irritiert. Dann aber sehr schnell süchtig macht!

Patapon (PlayStation Portable)
Patapon (PlayStation Portable)
Schon die Hintergrundgeschichte ist alles andere als typische Konsolenkost: Die Patapons sind kleine Augäpfel, die einst ein mächtiges Volk bildeten, mittlerweile aber viel von ihrem Ruhm eingebüßt haben. Sie warten deshalb auf einen neuen Gott - den Spieler. Der soll sie in der Rolle des Allmächtigen zu altem Ganz und neuer Größe führen; eine Aufgabe, der man nach kurzer Eingewöhnungszeit gerne nachkommt.

Anzeige

Patapon
Patapon
Anstatt die Patapons direkt zu steuern, werden ihnen durch Tastenkombinationen Befehle erteilt. Die erinnern an bekannte Musikspiele: Jeder der vier Aktionsknöpfe an der PSP entspricht einer Trommel und somit einem bestimmten Ton. Vorgegebene Tastenfolgen haben dann eine Aktion der Patapons zur Folge: Werden bestimmte Knöpfe passend zum Rhythmus und in richtiger Reihenfolge gedrückt, marschieren die Patapons los, verteidigen sich oder stürzen aktiv ins Gefecht. Da sie dabei im Takt singen, stellt sich bald ein breites Grinsen auf dem Gesicht des Spielers ein - und ehe man sich versieht, werden die einfachen Trommelabfolgen zumindest gesummt.

Patapon
Patapon
Wer besonders gut den Takt trifft und so mehrere fehlerfreie Kombos in Folge drückt, bringt die Patapons in den "Fever"-Modus, in dem sie besonders effektiv angreifen. Und während zu Beginn vor allem kleinere Tiere niedergerungen werden, warten später feindliche Stämme oder gar riesige Monster auf ihren Bezwinger. Nach jedem Level wird zudem Nahrung für das eigene Volk hinzugewonnen und so die Truppenstärke erhöht; im folgenden Feldzug darf dann selbst bestimmt werden, ob etwa mehr Nahkämpfer oder doch eher Speerwerfer die Gruppe ergänzen.

Patapon
Patapon
Für die Faszination von Patapon ist vor allem die ungewöhnliche Präsentation verantwortlich: Die Optik wirkt mit ihren eigentlich sehr simplen Scherenschnittfiguren ebenso eigenständig wie bezaubernd, die Soundkulisse mit den eingängigen Trommelrhythmen lässt den Spieler schon bald mitwippen und mit dem Kopf nicken. Über ein gewisses Rhythmusgefühl muss man allerdings verfügen - sonst wird es schwer, die späteren Level zu erreichen.

Patapon ist exklusiv für Sonys PSP erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
Patapon ist ebenso ungewöhnlich wie fesselnd - die Idee, mit rhythmischem Tastendrücken eine Augapfel-Armee anzutreiben, ist hier so liebe- und kunstvoll in Szene gesetzt, dass jeder PSP-Besitzer mit einem Hang zu innovativen und durchdachten Konzepten unbedingt zugreifen sollte.


eye home zur Startseite
DER GORF 01. Apr 2008

Hey Porno alda... U G0t s3Rved B00nsTyle Alta!

Sgt. Pepper 31. Mär 2008

Dann würde aber die PSP Box zu 87,4% wahrscheinlichkeit gegen alle anderen Games...

Crazy Iwan 30. Mär 2008

Genau aus solchen Gründen spiel ich lieber am PC ...

CrisofSox 28. Mär 2008

...Patapon und Loco Roco und ich muss mir eine PSP kaufen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  2. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  3. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  4. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  5. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  6. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  7. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  8. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  9. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  10. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Internet oder Monitor, was findet man öfter...

    Akiba | 11:22

  2. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    Apfelbrot | 11:16

  3. Re: Nur einmal einsetzbar?

    CSCmdr | 11:15

  4. Re: einfache lösung

    Vögelchen | 11:01

  5. Re: beta.

    robinx999 | 10:58


  1. 11:26

  2. 11:14

  3. 09:02

  4. 17:17

  5. 16:50

  6. 16:05

  7. 15:45

  8. 15:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel