Abo
  • Services:

Yahoo schließt sich Googles OpenSocial an

Google, MySpace und Yahoo gründen OpenSocial-Foundation

Die von Google gestartete Initiative OpenSocial bekommt prominenten Zuwachs, denn auch Yahoo wird künftig auf OpenSocial setzen. Die APIs erlauben es, Applikationen in Social-Networks zu integrieren. Zudem gründen Google, MySpace und Yahoo eine Stiftung, um OpenSocial ein neutrales Zuhause zu geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit OpenSocial ist Google angetreten, um eine plattformübergreifende Schnittstelle für Applikationen in Social-Networks zu schaffen und tritt damit gegen proprietäre Lösungen wie die von Facebook an. Von Anfang an mit dabei, aber erst vor kurzem wirklich mit OpenSocial gestartet, ist MySpace, nun gesellt sich auch Yahoo dazu. Hierzulande hat unter anderem Xing angekündigt, OpenSocial zu unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Pharmaserv GmbH, Marburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Mit Yahoos Unterstützung wächst die Zahl der Nutzer auf über 500 Millionen, die sich mit OpenSocial-Applikationen erreichen lassen, denn neben den Großen sind unter anderem auch Bebo, LinkedIn, Hi5, Plaxo, Friendster, MySpace, Six Apart, Viadeo, Salesforce und Oracle mit von der Partie.

War OpenSocial bisher bei Google beheimatet, geht es zum 1. Juli 2008 an die neu gegründete OpenSocial-Foundation über. Die Stiftung übernimmt die Rechte und Weiterentwicklung von OpenSocial und wird unter opensocial.org einen Anlaufpunkt einrichten.

Die Spezifikationen von OpenSocial stehen ohnehin unter Creative-Commons-Lizenzen, eine Referenz-Implementierung entsteht im Rahmen des Projekts Shindig unter dem Dach der Apache Software Foundation.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,67€
  2. 34,95€
  3. (-30%) 4,61€

Martin P. 26. Mär 2008

Als Entwickler einer Applikation, die auch im Social-Networking interessant ist, stelle...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
    Tropico 6 im Test
    Wir basteln eine Bananenrepublik

    Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
    Ein Test von Peter Steinlechner


      Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
      Batterieherstellung
      Kampf um die Zelle

      Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
      Eine Analyse von Dirk Kunde

      1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
      2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

        •  /