Abo
  • IT-Karriere:

TomTom und Swisscom bringen HD Traffic in die Schweiz

Verbessertes Staumeldewesen dank GSM-Daten des Schweizer Netzbetreibers

TomTom will sein Verkehrsinformationssystem HD Traffic auch in der Schweiz anbieten. Dazu hat der Navigationsgerätehersteller ein Abkommen mit dem Schweizer Mobilfunkunternehmen Swisscom geschlossen. Es soll Staus genauer vorhersagen.

Artikel veröffentlicht am , yg

TomTom High Definition Traffic (HD Traffic) greift nicht nur auf die üblichen Staumeldequellen zurück, sondern bezieht zusätzlich GSM-Daten in die Verkehrsmeldungen ein. In Deutschland greift TomTom dabei auf die GSM-Daten von Vodafone zu, in der Schweiz kooperiert der GPS-Gerätehersteller mit dem Schweizer Anbieter Swisscom.

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Swisscom übermittelt an TomTom, wie schnell und in welche Richtung sich die im GSM-Netz eingebuchten und in den Autos befindlichen Mobiltelefone bewegen. Diese Daten kombiniert TomTom mit Verkehrsinformationen aus anderen Quellen, darunter Informationen von Verkehrsämtern sowie Straßenbetreibern, und zieht sie zur Berechnung der Fahrtdauer heran. HD Traffic verspricht somit aktuellere Verkehrsinformationen, insbesondere zu Staus, die Fahrtzeiten für eine Strecke sollen damit besser vorhersagbar sein.

Der Service soll voraussichtlich im zweiten Halbjahr des Jahres 2008 in der Schweiz starten. Auch in Deutschland soll HD Traffic in der zweiten Jahreshälfte 2008 zur Verfügung stehen. Vodafone beliefert TomTom dabei nur mit statistischen Daten und keineswegs mit den Daten aller Mobilfunknutzer. In den Niederlanden gibt es den Dienst bereits seit Ende 2007.

Wer HD Traffic nutzen möchte, muss den Dienst abonnieren. Bei Kauf eines TomTom-One-XL-HD-Traffic-Navigationsgerätes ist ein Jahresabo des High Definition Traffic Services enthalten. Das HD Traffic Abo kann nach Ablauf der zwölf Monate erneuert werden, dann schlägt es mit 9,95 Euro pro Monat zu Buche.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

ueberwacher 25. Mär 2008

Es gibt sicherlich persönlichere Daten über dich die irgendwo von irgendjemandem (ver...

Hugo Egon 25. Mär 2008

Im Gegensatz zu Web2.0 bietet HD ab einen Mehrwert :-)


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    •  /