Abo
  • Services:

Olympus bringt xD-Karten-Adapter für MicroSD-Karten

xD-Kartenformat bald am Ende?

Das xD-Kartenformat, das 2002 von Olympus und anderen Kameraherstellern wie Fujifilm eingeführt wurde, kommt mit der aktuellen Entwicklung bei SD-Karten schon lange nicht mehr mit. Nun legt Olympus seine neuen Kameras wie der µ 1030SW einen Adapter bei, der äußerlich wie eine xD-Karte aussieht und MicroSD-Karten schluckt.

Artikel veröffentlicht am ,

XD-Karten mit mehr als 2 GByte gibt es nicht - und die niedrigen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten verhindern die Aufzeichnung von hochauflösenden und damit speicherintensiven Videos. MicroSD-Karten sind hingegen derzeit mit bis zu 12 GByte Kapazität erhältlich und erheblich schneller.

Der Olympus-Adapter MASD-1 wird seitlich mit einer dieser Karten bestückt und kann dann anstelle einer xD-Karte eingesetzt werden. Ob der Adapter den langsamen Übergang von xD- auf SD-Karten einläutet, ist nicht bekannt. Einige Kameras besitzen bereits jetzt xD- und SD- bzw. CompactFlash-Schächte nebeneinander.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Olympus Fan 11. Okt 2010

Hallo, ich habe den MASD-1 original Olympus Adapter bei http://www.micronuxnet.de...

BlaBlub 26. Mär 2008

Dass die XD-Card kein Erfolg wurde hat mit "Glück" nichts zu tun. Diese Speicherkarte...

Future 26. Mär 2008

Die XD-Karte war von Anfang an das konstruktiv schlechteste Speichermedium. Im Gegensatz...

demon driver 25. Mär 2008

1. Wieviel Geschwindigkeit bleibt von der Micro-SD-Karte noch übrig, wenn die Daten...

co 25. Mär 2008

kommt, chinesische Nachbauer, stellt das Ding bei ebay rein - oder weiß jemadn schon, ob...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /