Abo
  • Services:
Anzeige

E-Plus-Chef sieht Ende des klassischen Mobilfunks kommen

Mobilfunkanbieter werden zu reinen Datentransporteuren

E-Plus-Chef Thorsten Dirks erwartet, dass der Mobilfunk-Markt vor einer grundlegenden Umwälzung steht. Künftig werden seiner Einschätzung nach die Anbieter dazu übergehen, Pauschalpreise für den Datentransfer einzuführen. Mittels Voice-over-IP (VoIP) würden dann vom Handy aus Gespräche geführt.

Um für die erwartete Rolle als Datentransporteur gerüstet zu sein, will E-Plus 2008 den Großteil seiner Netzinvestitionen in eine verbesserte UMTS-Versorgung stecken, so Dirks gegenüber der Berliner Zeitung.

Anzeige

Künftig sollen auch die bisherigen GSM-Frequenzen für UMTS freigegeben werden. T-Mobile und Vodafone besitzen hier nach Dirks' Angaben mehr als doppelt so viel Spektrum im Frequenzbereich von 900 Megahertz, sagte er der Berliner Zeitung. Um eine Gleichbehandlung zu ermöglichen, fordert er für sein Unternehmen davon einen Teil ein. Auch die nicht mehr benötigten Frequenzen für die analoge TV- Übertragung, die sich zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum einsetzen ließen, könnten so noch zum Zankapfel werden.

Auch wenn das bisherige Sprachtelefoniegeschäft wegfällt, sieht Dirks keine Bedrohung für E-Plus. Nokias Strategie, die Konsumenten durch Bildarchive, Musikangebote und Kontaktbörsen stärker an sich zu binden, sieht Dirks nicht kritisch. Er will jedoch ein anderes Feld bearbeiten und Webplattformen für Unternehmen und nicht für Konsumenten anbieten.

Der E-Plus-Chef wich in dem Interview der Frage aus, ob das Unternehmen künftig auch werbefinanzierte Gratisgespräche anbieten wird. Werbe-SMS schloss er jedoch kategorisch aus. Ihm schwebt eine Plattform vor, auf der Unternehmen mit ihrer Zielgruppe mittels Mobilfunk Kontakt aufnehmen können. Der Kunde solle jedoch "den Regler dafür in seiner Hand halten".

Rückwirkend sieht sich Dirks durch die Einführung von Base und Simyo in seiner Strategie bestärkt, die E-Plus-Gruppe grundlegend zu verändern. 2007 konnte E-Plus als einziges deutsches Mobilfunkunternehmen bei Gewinn und Umsatz zulegen und deklassierte damit die Konkurrenz.


eye home zur Startseite
Michael - alt 26. Mär 2008

Doch, es sind zwei Drähte, auch wenn im analogen Bereich vierdrahttechnik eingesetzt...

Martin F. 25. Mär 2008

Andersrum ginge es ja auch, dass man also besser klingende Codecs einsetzt.

Martin F. 25. Mär 2008

Hm, ich stelle eigentlich das Gegenteil fest: Nach Alice ist nun auch congstar sehr...

ShaShi 25. Mär 2008

Ich habe nichts über VoIP geschrieben. Ich bin sogar der Meinung dass VoIP nichts bei...

Kein Trollchen :-) 24. Mär 2008

Vorsicht! Diese vermeintlich viel höhere Funkdämpfung bei höheren Frequenzen resultiert...


trends / 04. Okt 2008

Mit dem Google Handy ins Netz



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bank-Verlag GmbH, Köln
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 1,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  2. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  3. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  4. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7

  5. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  6. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  7. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  8. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  9. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  10. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Piraten

    ALF2097 | 08:36

  2. Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Lebostein | 08:36

  3. Re: Danke Electronic Arts...

    der_wahre_hannes | 08:36

  4. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    neocron | 08:36

  5. 30¤ zu Zweit sind doch prima

    ckerazor | 08:32


  1. 08:19

  2. 07:50

  3. 07:34

  4. 07:05

  5. 13:33

  6. 13:01

  7. 12:32

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel