Kritik an iTunes-Update: Bringt huckepack Safari 3 mit

Mozilla-Chef kritisiert Apple

Wer sich iTunes oder den Browser Safari von Apple auf dem Windows-Rechner installiert, erhält eine Update-Funktion dazu, die regelmäßig nach neuen Versionen der installierten Programme sucht. Apple hat jetzt seine Update-Politik umgestellt und installiert auch Software mit, die vorher gar nicht auf dem Rechner vorhanden war.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Apple Software Update unter Windows installiert neuerdings den Browser Safari mit, was Mozilla-Chef John Lilly erbost. Wird Apples Software Update unter Windows aufgerufen, ist Safari 3.1 als Update deklariert und die Installations-Checkbox angekreuzt. Lilly sieht in diesem Schritt nicht nur eine Kundenbevormundung, sondern indirekt auch ein Sicherheitsproblem.

Stellenmarkt
  1. Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) mit Schwerpunkt "Digitalisierung von Produktions- ... (m/w/d)
    Duale Hochschule Gera-Eisenach, Eisenach
  2. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
Detailsuche

Das Vertrauen zwischen Softwarehersteller und Kunden werde durch zusätzliche und ggf. ungewollte Zusatzsoftware-Installationen zerstört - und könnte im Endeffekt dafür sorgen, dass die Update-Willigkeit sinkt. Häufige Updates gerade von sicherheitsrelevanter Software wie Browser seien aber wichtig, um Schadsoftware und der Ausnutzung von Sicherheitslücken einen Riegel vorzuschieben.

John Lilly forderte Apple dazu auf, diese Update-Praxis wieder einzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Unwichtig 04. Aug 2008

Mich hat das auch ziemlich genervt, aber als ich mir eben Screens angeschaut habe, da...

klugscheisser 09. Apr 2008

warum schreibst du alles doppelt?

Seelenpein 26. Mär 2008

Heitmann, der Auslöser bist du. Troll-Hasser ist doch nur die direkte Reaktion auf dich...

th80 25. Mär 2008

Ok. Ist ein Argument und lasse ich gelten :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /