Abo
  • Services:

Ubisoft kauft "Tom Clancy" für Millionensumme

Französischer Publisher erwirbt Namensrechte von Bestseller-Autor

Ab jetzt gehört er Ubisoft, der Name "Tom Clancy". Der französische Publisher erwirbt das unbefristete Recht, mit dem Bestseller-Autoren für Computerspiele ebenso wie für damit zusammenhängende Filme und andere Merchandising-Produkte zu werben.

Artikel veröffentlicht am ,

Tom Clancy
Tom Clancy
Seit 1996 erscheinen Computerspiele mit dem "Tom Clancy"-Logo - damals noch bei Clancys eigener Spielefirma Red Storm Entertainment. Diese wurde im Jahr 2000 von Ubisoft aufgekauft, seitdem sind gut zwei Dutzend Spiele auf unterschiedlichsten Plattformen erschienen; am bekanntesten ist die Rainbow-Six-Serie. Jetzt kauft Ubisoft dem 60-jährigen Autoren das unbefristete Recht ab, für Spiele und darauf basierende Filme und andere Produkte mit seinem Namen zu werben, der insbesondere auf dem amerikanischen Markt regelmäßig in den Bestseller-Listen auftaucht.

Die Summe - die "bar" bezahlt wird, also nicht in Aktien oder Ähnlichem - verrät Ubisoft nicht direkt. Allerdings orakeln die Franzosen, vor dem Vertrag mit Clancy einen Netto-Kassenstand von rund 150 Millionen Euro am Geschäftsjahresende 2008 erwartet zu haben. Jetzt rechne man nur noch mit gut 130 Millionen Euro; außerdem zahle man auch in den beiden kommenden Geschäftsjahren. Sprich: Der Name "Clancy" ist Ubisoft mindestens 20 Millionen Euro wert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

ejd 01. Jun 2008

alle bücher die andere unter seinen namen geschrieben haben sind SCHEIßE

sfdlöksa 24. Mär 2008

SC1 hab ich nie gespielt, Pandora Tomorrow war mir irgendwie zu schwer aber Chaos Theory...

GoMen 23. Mär 2008

"Tom Clancy does Dallas" Eh... falsche Branche.

olleIcke 22. Mär 2008

ich kapiers nich ganz. Soll das Jetzt ne Kritik an der Meldung sein, oder ne Parodie auf...

döpl 21. Mär 2008

Wie bei vielen anderen TC Games auch


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /